Nach Hernández-Aus: Das sind die Transferpläne des FC Bayern

Henry Einck
Lucas Hernández fehlt dem FC Bayern mehrere Monate.
Lucas Hernández fehlt dem FC Bayern mehrere Monate. / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Das Aus von Lucas Hernández ist für den FC Bayern München ein schwerer Verlust. Der Verteidiger erlitt beim WM-Auftaktspiel von Frankreich einen Kreuzbandriss. Die Personallage in der Bayern-Defensive spitzt sich zu. Jetzt gibt es erste Informationen über mögliche Transferpläne.


Es war ein bitterer Moment für alle Beteiligten: Im WM-Auftaktspiel von Frankreich versuchte Lucas Hernández in der neunten Minute Australiens Matthew Leckie im Dribbling zu stoppen, verdrehte sich in der Aktion aber unglücklich sein rechtes Knie. Die Diagnose war ein Riss des vorderen Kreuzbandes. Die Verletzung bedeutet nicht nur das WM-Aus für Hernández. Der flexible Verteidiger wird auch dem FC Bayern München einige Monate fehlen.

In Anbetracht der Personallage in der Defensive des Rekordmeisters steht die Frage im Raum: Werden die FCB-Verantwortlichen auf dem Winter-Transfermarkt noch aktiv? Nun scheint Klarheit zu herrschen. Sky-Reporter Florian Plettenberg berichtete am Freitag in Transfer Update - die Show, dass Bayern keine Pläne hat, aktiv zu werden. "Sie werden und wollen im Winter nichts machen", sagte Transfer-Experte Plettenberg.

Borna Sosa beim FC Bayern kein Thema

In den vergangenen Tagen war in den Medien immer wieder der Name Borna Sosa gefallen. Sky hatte vor einigen Wochen berichtet, dass der VfB Stuttgart den Linksverteidiger im Winter ziehen lassen wolle. Der offensivstarke Kroate würde ins Anforderungsprofil des FC Bayern passen und soll schon lange Wunschspieler von Julian Nagelsmann sein. Ein Thema sei Sosa dennoch nicht. "Weder im Winter, noch im Sommer", machte Plettenberg klar.

Dass die Münchener auf den Hernández-Ausfall nicht reagieren wollen, hatte kurz nach Bekanntwerden der Verletzung bereits der kicker berichtet. "Wir werden im Winter nichts machen", stellte Sport-Vorstand Hasan Salihamidzic gegenüber dem Magazin klar. Bis dahin wurde spekuliert, ob der 45-Jährige die Aussage aus transfertaktischen Gründen getätigt habe. Das scheint nicht der Fall zu sein. Der FC Bayern wird allem Anschein nach keinen Hernández-Ersatz verpflichten.


Raus aus dem Abseits: Der 90min-Podcast zum Frauenfußball - Aktuelle Folge mit Charlotte Voll


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit