Nach Gerüchten um Chelsea-Abgang: Pulisic bezieht Stellung

Henry Einck
Christian Pulisic spielt bei Chelsea keine große Rolle.
Christian Pulisic spielt bei Chelsea keine große Rolle. / Robbie Jay Barratt - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Zukunft von Christian Pulisic ist offen. Beim FC Chelsea spielt er keine große Rolle. Einige Medien berichteten, dass ein Winter-Transfer im Raum steht. Zu den Gerüchten hat sich der US-Star jetzt geäußert: Pulisic möchte die Saison beim FC Chelsea beenden, hält sich einen Wechsel aber trotzdem offen.


Bei der laufenden Weltmeisterschaft in Katar ließ Christian Pulisic aufblitzen, wie talentiert er ist. In der US-Nationalmannschaft ist Pulisic Leistungsträger. Die Vereinssituation ist eine andere. Beim FC Chelsea spielt der 24-Jährige in dieser Saison keine große Rolle. Ein London-Abgang scheint naheliegend. Daraus wird aber wohl nichts - zumindest nicht im Winter-Transferfenster.

Im US-amerikanischen Podcast Indirect sprach Pulisic über seine Zukunft an der Stamford Bridge. "Aktuell bin ich absolut Teil von Chelsea, fokussiert und bereit, die Saison hier zu beenden", machte Pulisic deutlich. Einen Wechsel hält er sich dennoch offen. "Ihr wisst, wie die Dinge im Fußball laufen. Dinge können sich schnell verändern und passieren", schob er einschränkend hinterher.

Zu der Situation beim Champions-League-Sieger von 2021 sagte Pulisic zudem: "Im Moment versuche ich einfach im Training alles zu geben und für Chelsea zu arbeiten, denn das ist der Verein, bei dem ich gerade bin." Nach einem klaren Bekenntnis für den englischen Klub klingen diese Aussagen nicht. Ein Wechsel könnte für Pulisic durchaus noch eine Option sein.

Großer Verkaufskandidat von Potter

Der US-Nationalspieler wechselte im Winter 2019 für 64 Millionen Euro an die Stamford Bridge. Zunächst spielte Pulisic für ein halbes Jahr noch beim BVB, ehe er ab Sommer 2019 fester Bestandteil des Chelsea-Kaders wurde. Dort hatte der Angreifer zwar gute Phasen, konnte der hohen Ablösesumme aber nie gerecht werden. Diese Saison ist der Tiefpunkt seiner Zeit in London. Trainer Graham Potter scheint kein großer Fan zu sein. Seit der Ankunft des Engländers Anfang September bestritt Pulisic gerade einmal drei Spiele von Beginn an, wird meistens nur eingewechselt.

Pulisic gilt als großer Verkaufskandidat von Potter. Zuletzt kamen Gerüchte über eine mögliche Rückkehr zu Borussia Dortmund und einen Leihdeal mit Manchester United auf. Auch ein Tauschdeal mit Kingsley Coman vom FC Bayern München wurde gehandelt.


The Last Dance in Katar: Taktik-Experte Tobias Escher blickt auf das WM-Finale


Alles zum FC Chelsea bei 90min:

facebooktwitterreddit