90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Mourinho will Verstärkungen: Diese Spieler haben die Spurs im Fokus

Jose Mourinho
José Mourinho will den Spurs-Kader verstärken | Matthew Ashton - AMA/Getty Images

Exklusiv - José Mourinho ist bei Tottenham-Boss Daniel Levy vorstellig geworden. Der Portugiese will seinen Kader für die kommende Saison verstärken und hofft auf bis zu fünf Neuzugänge. Die angespannte finanzielle Lage erlaubt aber keine großen Sprünge. Der Fokus liegt deshalb auf ablösefreien Spielern und Leih-Deals.

Die Spurs hat die Coronavirus-Pandemie offenbar finanziell stark gebeutelt. Sie gehörten zu der Handvoll Klubs aus der Premier League, die das sog. Job-Retention-Scheme in Anspruch nehmen wollten, um Klubmitarbeiter nicht mehr bezahlen zu müssen. Erst nachdem der öffentliche Druck größer wurde, ließen die Spurs davon ab.

Neben der offenbar akut angespannten Lage droht das Team die Champions-League-Ränge zu verpassen. Als aktuell Tabellensiebter liegen die Spurs schon vier Zähler hinter Man United (5.) und den Wolves (6.). Ohne die Einnahmen aus der Königsklasse müsste der Gürtel noch enger geschnallt werden.

Mourinho bitten um 5 Neuzugänge - fehlende Einnahmen treffen Spurs hart

Dennoch hofft José Mourinho in seinem ersten Transfersommer als Spurs-Coach auf Verstärkungen für den Kader, um im nächsten Jahr wieder angreifen zu können. Mourinho will nach Informationen unserer englischen Kollegen von 90minUK bis zu fünf neue Spieler. Wegen der Umstände würden die Klub-Verantwortlichen aber schon drei echte Verstärkungen als Erfolg bewerten.

Den Spurs fehlen seit März Zuschauereinnahmen, das neue Stadion steht wegen der Geisterspiele leer. Und auch die NFL-Spiele für dieses Jahr im Spurs-Stadion sind gecancelled - weitere Einnahmeverluste für den Klub.

Eine Quelle hat 90min bestätigt: "Die fehlenden Einnahmen am Spieltag haben Tottenham härter getroffen als die meisten anderen. Davon ist auch das Budget für die nächste Saison betroffen. Es gibt einige sehr gute Spieler, die für wenig bis gar keine Ausgaben zur Verfügung stehen, und die Spurs haben diese Spieler intensiv im Blick."

Lange Spurs-Liste an potenziellen Kandidaten

Beim ersten ablösefreien Spieler gab es aber am Donnerstag eine endgültige Abfuhr: Thomas Meunier schließt sich dem BVB an. Weitere Namen auf der Spurs-Liste sind u.a. Thiago Silva, Willian und Ryan Fraser. Speziell bei Thiago Silva gibt es aber große Konkurrenz. Wie wir bereits exklusiv berichtet haben, sind gleich mehrere Premier-League-Klubs am Brasilianer interessiert.

Dazu soll Tottenham erfahren haben, dass Juves Adrien Rabiot und Aaron Ramsey verfügbar sind. Und auch der Name Philippe Coutinho ist ein Thema. Ebenso wie Alexis Sanchez, der von seiner Leihe zu Inter vorerst zu Manchester United zurückkehrt. Beim Chilenen darf allerdings bezweifelt werden, dass United ihn an einen direkten Rivalen abgibt. Sanchez selbst soll ebenfalls einen Wechsel in eine andere Liga bevorzugen.

Sogar bei Real Madrid haben die Spurs offenbar nachgefragt, ob Gareth Bale als Leihgabe verfügbar wäre. Beim Waliser ist aber die Frage, ob er dabei zustimmen würde. Der ehemalige Spurs-Star scheint lieber seinen Vertrag bei den Königlichen aussitzen zu wollen - und der ist noch zwei Jahre gültig.