Mit oder ohne Ausstiegsklausel? Moukoko unterschreibt heute neuen Vertrag

Daniel Holfelder
Youssoufa Moukoko
Youssoufa Moukoko / Marvin Ibo Guengoer - GES Sportfoto/GettyImages
facebooktwitterreddit

Youssoufa Moukoko unterschreibt heute seinen neuen Vertrag beim BVB. Die Verlängerung soll morgen Nachmittag im Vorfeld des Augsburg-Spiels bekannt gegeben werden. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend. Zudem soll im neuen Vertrag keine Ausstiegsklausel enthalten sein.


Sowohl Sport1-Reporter Patrick Berger als auch der bekannte Transferexperte Fabrizio Romano wollen erfahren haben, dass der BVB heute die Vertragsverlängerung von Youssoufa Moukoko perfefkt machen und morgen Nachmittag bekannt geben wird. Der Klub komme damit dem Wunsch des 18-Jährigen nach, den Deal am Rande der Partie gegen den FC Augsburg zu verkünden.

Dem Vernehmen nach läuft Moukokos neuer Kontrakt bis 2026. Der Youngster soll nun ein Jahresgehalt in Höhe von drei Millionen Euro beziehen, dass durch erfolgsabhängige Bonuszahlungen auf bis zu sechs Millionen Euro ansteigen kann.

Keine Ausstiegsklausel

In den vergangenen Monaten hatten sich die Verhandlungen zwischen dem BVB und der Moukoko-Seite zu einem echten Vertragspoker entwickelt. Zwischenzeitlich war ein Verbleib des Stürmers alles andere als gesichert. Zu einem Verhandlungsdurchbruch soll es dann vor kurzem im Trainingslager in Marbella gekommen sein.

Wie die Sport Bild berichtet, ist in Moukokos Vertrag keine Ausstiegsklausel verankert. Im Gegenzug beträgt die Vertragslaufzeit "nur" drei Jahre.


BVB verpasst die Champions League!? Bold Predictions für die Bundesliga-Rückrunde


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit