FC Arsenal

Mikel Arteta reagiert auf Nicht-Nominierung von Ben White

Florian Fischer
Ben White absolvierte alle sechs Premier-League-Spiel für den FC Arsenal.
Ben White absolvierte alle sechs Premier-League-Spiel für den FC Arsenal. / OLI SCARFF/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ben White spielt bisher eine starke Saison beim FC Arsenal. In allen sechs Premier-League-Spielen stand der Innenverteidiger in der Startelf. Jedoch nicht auf seiner Wunschposition, sondern Trainer Mikel Arteta bot den-Jährigen als Rechtsverteidiger auf. Für die Three Lions wurde White dennoch nicht nominiert.

474 Minuten absolvierte Ben White in dieser Spielzeit für den FC Arsenal in der Premier League. Damit hat der viermalige Nationalspieler großen Anteil daran, dass die Mannschaft von Trainer Mikel Arteta nach sechs Spielen an der Tabellenspitze der englischen Liga steht.

White gibt Debüt im Juni 2021

Deshalb machte sich der Innenverteidiger Hoffnungen, für die anstehenden Spiele in der Nations League nominiert zu werden, doch Nationalcoach Gareth Southgate verzichtet auf den 1,86 Meter großen Abwehrspieler. "Gareth wählt das beste Team aus, den besten Kader, an den er im Moment glaubt. Wir werden alles tun, um Ben zu helfen und ich denke, dass Ben viele Gründe gibt, nominiert zu werden", erklärte Whites Trainer Mikel Arteta auf der Pressekonferenz vor dem beim FC Brentford.

Bisher berief Southgate den Abwehrhünen des FC Arsenal vier Mal. Sein Debüt feierte der 24-Jährige am 02. Juni 2021 gegen den Österreich. Anschließend stand White sowohl gegen Rumänien als auch gegen die Schweiz über die kompletten 90 Minuten auf dem Rasen. Beim Spiel am 29. März diesen Jahres gegen die Elfenbeinküste durfte er 45 Minuten ran.

Alles zum FC Arsenal bei 90min:

Alles zur Europa League
Alles zu Arsenal
Alles zur Premier League

facebooktwitterreddit