90min
Lionel Messi

Messi entscheidet sich für PSG - Die Details zum anstehenden Deal

Tal Lior
Messi nach dem Gewinn der Copa America
Messi nach dem Gewinn der Copa America / Gustavo Pagano/Getty Images
facebooktwitterreddit

Lionel Messi steht kurz davor, den wohl spektakulärsten Vereinswechsel in der Geschichte des Fußballs zu vollziehen. Seit der Verkündung des Abgangs vom FC Barcelona hat sich viel getan, weshalb wir hier einen kleinen Überblick über die Situation erstellen.

1. Welcher Klub wird Messi verpflichten?

FBL-FRA-LIGUE1-PSG
Trainiert Messi bald mit den PSG-Spielern? / STEPHANE DE SAKUTIN/Getty Images

Übereinstimmenden Berichten aus England, Spanien und Frankreich zufolge hat sich Lionel Messi für einen Wechsel zu Paris Saint-Germain entschieden. Das zuverlässige französische Medium RMC Sport berichtete zuerst davon. Demnach wurden die Pariser von dieser Entscheidung bereits informiert.

Khalifah Bin Hamad Al Thani, der Bruder des Emirs von Katar, verkündete am Freitagabend auf Twitter, dass es schon eine Einigung geben soll. Dies ist aber wohl noch nicht der Fall.

2. Wann erfolgt der Wechsel?

FBL-ESP-LIGA-BARCELONA
Fans des FC Barcelona sind immer noch geschockt nach der Verkündung des Abgangs / PAU BARRENA/Getty Images

Anfangs wurde berichtet, dass Messi schon am Sonntag seinen Vertrag bei PSG unterschreiben könnte. Laut TNT-Reporter Marcelo Bechler, der im Vorjahr exklusiv von Messis damaligem Abgangswunsch berichtete, will der 34-jährige Argentinier jedoch aus Respekt zu den Barça-Fans eine Art Trauerzeit abwarten, bis er seinen Wechsel verkündet.

Laut Mundo Deportivo soll die Verkündung deshalb erst am Dienstag erfolgen.

3. Wie viel wird Messi bei seinem neuen Klub verdienen?

FBL-EUR-C1-BARCELONA-TRAINING
Messis Vater übernimmt die Verhandlungen mit PSG / FRANCK FIFE/Getty Images

Hierzu gibt es verschiedene Infos. Laut dem englischen Sky Sport News kann Messi mit einem Netto-Jahresgehalt in Höhe von 30 Millionen Euro rechnen, der katalanische Rediosender RAC1 berichtet derweil sogar von 40 Millionen Euro nach Abzügen. Sicher ist jedenfalls, dass Messi deutlich weniger als zuvor verdienen wird, da jeder Klub auf der Welt solche Summen derzeit nicht stemmen kann.

Am heutigen Samstag werden sich Messis Vater und die PSG-Bosse erstmals persönlich treffen, um den Deal zu besprechen. Die Franzosen wollen einen Zweijahresvertrag mit der Option auf eine weitere Saison vorlegen. Als Unterschriftsbonus soll Messi laut L'Equipe 30 Millionen Euro erhalten.

Messi einigte sich ursprünglich im Rahmen seines Gehaltsverzichts mit Barcelona auf ein Jahressalär in Höhe von 35 Millionen Euro.

4. Welche Klubs waren noch an Messi dran?

Pep Guardiola
Pep Guardiola hat mehrmals öffentlich betont, dass er sich nicht um Messi bemühen wird / Robbie Jay Barratt - AMA/Getty Images

Klubs wie Chelsea und Manchester City haben sich mit der Idee eines Messi-Wechsels nicht beschäftigt, laut dem englischen Telegraph wurde diese Möglichkeit zumindest kurz bei Manchester United thematisiert.

PSG war jedoch laut Transferexperte Fabrizio Romano der einzige Klub, der nach der Verkündung des Abgangs direkt - und nicht durch dritte Personen - mit Messi und seinem Vater Kontakt aufgenommen hat.

facebooktwitterreddit