Paris SG

Mbappé schließt Januar-Wechsel aus

Nikolas Pfannenmüller
Kylian Mbappé wird vermutlich noch eine gewisse Zeit bei Paris Saint-Germain bleiben.
Kylian Mbappé wird vermutlich noch eine gewisse Zeit bei Paris Saint-Germain bleiben. / John Berry/GettyImages
facebooktwitterreddit

Bei PSG-Stürmer Kylian Mbappé stehen die Zeichen auf Abschied - vorerst wird er aber weiter das Trikot von Paris Saint-Germain tragen. Der Wechsel des Angreifers zu Real Madrid ist wahrscheinlich nur aufgeschoben.



Seit Sommer 2017 spielt Kylian Mbappé für Paris Saint-Germain. Wahrscheinlich geht die gemeinsame Zusammenarbeit zwischen dem französischen Serienmeister und dem Superstar bald zu Ende. Zuletzt ist das Verhältnis beider Parteien zu einer Zweckehe verkommen.

Der 23-Jährige hatte im Sommer betont, PSG in Richtung Real Madrid zu verlassen. Die beiden internationalen Schwergewichte konnten sich allerdings nicht auf eine Ablösesumme einigen.

Obwohl die Königlichen offenbar bereit waren, mehr als 200 Millionen Euro für Mbappé auszugeben, lehnte Paris alle Angebote ab. Geschieht nicht noch eine Überraschung und Mbappé unterzeichnet eine Vertragsverlängerung in der französischen Hauptstadt, wird der Stürmer ab dem 1. Juli 2022 ablösefrei zu haben sein.


Mbappé will die Saison mit PSG abschließen

Im Wintertransferfenster wird es aller Voraussicht nach nicht zu einem Wechsel kommen. In einem ausführlichen Interview bei CNN erklärte der Weltmeister von 2018, dass er PSG nicht vor Ende der laufenden Saison verlassen wird.


"Nein, nicht ich im Januar, nein", sagte ein lachender Mbappé, als er gefragt wurde, ob Madrid-Trainer Carlo Ancelotti sich auf ihn bezog, als dieser sich über die Bewegungen auf dem Transfermarkt äußerte.


"Ich bin bei PSG, ich bin wirklich glücklich, ich werde die Saison zu 100% beenden. Ich werde alles geben, um die Champions League, die Liga und den Pokal zu gewinnen und den Fans eine Freude zu machen, denn sie haben es verdient. Ich denke, ich habe es verdient, mit PSG etwas Großes zu gewinnen", so Mbappé. Einen Weggang im Juli schloss Mbappé aber selbstverständlich nicht aus.

Mbappe spielt im Champions-League-Achtelfinale womöglich gegen seinen neuen Klub

Um die Champions League gewinnen zu können, muss PSG erst einmal Mbappés potenziellen neuen Arbeitgeber ausschalten. Im Achtelfinale kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen PSG und Real Madrid.

Auf die Frage, warum Mbappé den Wunsch, zu Madrid zu wechseln, öffentlich gemacht hatte, erklärte der französische Nationalspieler: "Ich war ehrlich. Ich habe ein Gefühl gezeigt, ich habe gesagt, was ich in meinem Herzen habe."

facebooktwitterreddit