Bundesliga

Max Kruse tippt die Bundesliga-Absteiger

Yannik Möller
Max Kruse
Max Kruse / Boris Streubel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Bundesliga bewegt sich langsam aber sicher in Richtung Schlusssprint. Vor allem im Abstiegskampf wird es spannend - Max Kruse hat da eine klare Einschätzung.


Schon jetzt zeichnet sich ab, dass der Kampf um den Klassenerhalt in der Bundesliga mal wieder enger und spannender wird, als der Kampf um die internationalen Ränge. Aktuell sind ganze vier Klubs fünf oder weniger Punkte vom Relegationsplatz entfernt, den der FC Augsburg mit zurzeit 22 Zählern hält.

Unter den Klubs, die noch immer zittern müssen, befinden sich auch Mannschaften, die man weiter oben erwartet hätte. So hätten wohl nur die wenigsten damit gerechnet, dass der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach um den Klassenerhalt spielen müssen.

Kruse tippt: Relegation für Stuttgart, Hertha und Fürth gehen runter

Max Kruse, der vor ein paar Wochen zurück zu den Wölfen gewechselt ist, hat eine klare Einschätzung für den Abstiegskampf. "Greuther Fürth ist ein sympathischer Verein, aber neun Punkte aufzuholen, wird schwierig", erklärte er den Aufsteiger auf Twitch zu seinem ersten Absteiger (Zitate via Sky). Zwar zeigten sich die Kleeblätter zuletzt in besserer Form, aber eine notwendige Siegesserie wird wohl nicht mehr zu starten sein. Davon scheint auch Kruse überzeugt zu sein.

Der 33-Jährige weiter: "Hertha BSC ist auch ein Verein, der aufpassen muss. Der VfB Stuttgart macht für mich auch keinen stabilen Eindruck. Augsburg kennt Abstiegskampf, die sind eklig zu bespielen. Ich glaube nicht, dass es Arminia Bielefeld treffen wird."

Somit geht er davon aus, dass sich der FCA schlussendlich noch retten kann, während er den Stuttgartern keine direkte Rettung mehr zutraut. Tatsächlich gab es zuletzt nur sehr wenige Anzeichen dafür, dass die Schwaben die nötigen Punkte über die letzten elf Spieltage noch einholen. Berlin steht derweil nur einen einzigen Zähler über dem Relegationsplatz.

Max Kruse
Kruse rechnet mit dem VfL-Klassenerhalt / Boris Streubel/GettyImages

Eher weniger überraschend: Wolfsburg wird es laut Kruse nicht erwischen. "Wir schaffen das unten raus", zeigte er sich sicher. Dass es womöglich seinen Ex-Klub Gladbach erwischt, könne er sich "auch nicht vorstellen".

Sein Fazit: "Ich sage Fürth und Hertha steigen ab und Stuttgart muss in die Relegation."

Dass der ehemalige Unioner den Stadtrivalen als direkten Absteiger sieht, wird den ein oder anderen Fan kaum überraschen. Ein allzu gewagter Ausblick ist dieses Szenario aber nicht: Die Elf von Tayfun Korkut ist inzwischen seit Mitte Dezember ohne Sieg. Aus den letzten sechs Partien wurden zwei Remis geholt, alle anderen Spiele gingen verloren.


Alles zur Bundesliga bei 90min:

facebooktwitterreddit