Transfer

Bei Mallorca ohne Chance: Hoppe zurück in die USA?

Jan Kupitz
Matthew Hoppe
Matthew Hoppe / Quality Sport Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Matthew Hoppe steht bei RCD Mallorca möglicherweise vor dem Aus. Geht es zurück in die Heimat?


In der vergangenen Saison gab es beim FC Schalke nur wenige Lichtblicke. Matthew Hoppe war einer von ihnen, denn quasi aus dem Nichts schoss sich der US-Boy mit einem Dreierpack gegen Hoffenheim ins Rampenlicht. Bis Saisonende kamen drei weitere Treffer und ein Assist hinzu - damit war er der beste Torschütze der Knappen.

Am Saisonende legte RCD Mallorca schließlich 3,5 Millionen Euro auf den Tisch, um das begehrte Talent auf die spanische Insel zu locken. In La Liga sollte und wollte Hoppe den nächsten Step seiner Karriere gehen - doch der Wechsel entpuppte sich als ein riesiges Missverständnis.

Erst viermal kam Hoppe in der laufenden Saison im spanischen Oberhaus zum Einsatz, ein Tor gelang ihm nicht. Unter dem neuen Trainer Javier Aguirre, der Anfang März beim Abstiegskandidaten übernommen hatte, durfte der Angreifer noch nicht eine einzige Sekunde ran.

Das amerikanische Medium The Athletic Soccer (via Marca) berichtet nun, dass Atlanta United Interesse zeige, Hoppe zurück in sein Heimatland zu lotsen.

Auch wenn die MLS immer stärker im Kommen ist, wäre der Wechsel zurück in die USA doch ein Rückschritt in der Karriere des 21-Jährigen, der nun ebenso schnell von der Bildfläche zu verschwinden droht wie er vor eineinhalb Jahren aufgetaucht war.

facebooktwitterreddit