BVB

Hummels endlich beschwerdefrei - Watzke erwartet "Topform"

Jan Kupitz
Mats Hummels
Mats Hummels / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Für Mats Hummels steht ein ganz entscheidendes Jahr an. Umso besser, dass er endlich beschwerdefrei zu sein scheint.


Die letzten Monaten verliefen nicht ganz nach dem Geschmack von Mats Hummels. Seine Leistungen beim BVB ließen des Öfteren zu wünschen übrig, in zahlreichen Situationen wirkte er langsam und behäbig. Manuel Akanji hat dem 33-Jährigen mittlerweile den Rang als Dortmunder Abwehrchef abgelaufen - und darüber hinaus lief es in der Nationalmannschaft auch ohne ihn ziemlich gut.

2022 ist demnach das Jahr, in dem der Verteidiger zurückschlagen muss. Will er im DFB-Team nochmal eine wichtige Rolle einnehmen und mit dem BVB oben angreifen, braucht es einen Hummels in allerbestem Zustand. Genau den verlangt BVB-Boss Hans-Joachim Watzke auch von ihm, wie er gegenüber der Bild verriet: "Ich erwarte, dass Mats seine Top-Form erreicht!"

Die erste Voraussetzung, damit das klappt, ist zumindest vorhanden. Die Bild berichtet, dass Hummels endlich beschwerdefrei ist - im vergangenen Jahr hatte er sich lange mit Patellesehnenproblemen gequält, die an seinen überschaubaren Leistungen sicherlich nicht ganz unbeteiligt waren.

Demnach hat der Routinier die Pause rund um Weihnachten genutzt und in seinem Kurz-Urlaub in Dubai "stundenlange Extra-Schichten eingelegt". Hummels will es noch einmal allen zeigen.

"Er startet auf einem anderen Niveau in die Rückrunde als in die Vorrunde. Da war er wirklich verletzt, hatte Probleme", teilte Marco Rose (via WAZ) mit. "Das Thema Knie wird ihn und uns immer begleiten, aber wir haben das sehr gut im Griff im Moment. Hinten raus hatte Mats stetig ansteigende Form, das verlange ich auch von ihm, dass er das mit in die Rückrunde reinträgt."

Bereits am Samstag wird er das erste Mal im Blickpunkt stehen: Weil Manuel Akanji und Dan-Axel Zagadou ausfallen, muss Hummels gegen Eintracht Frankfurt mit ungewohntem Nebenmann die Defensive dicht halten. Es wird ein erster Fingerzeig sein, wohin die Reise für ihn persönlich im neuen Jahr geht.


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit