90min
FC Augsburg

Markus Weinzierl über seine Augsburg-Rückkehr: "Möchte den FCA wieder in die Erfolgsspur führen"

Tal Lior
Boris Streubel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Augsburg hat wenige Stunden nach der medialen Verkündung nun ebenfalls den Trainerwechsel offiziell bestätigt. Auf den nun entlassenen Heiko Herrlich folgt Markus Weinzierl, der Augsburg bereits zwischen 2012 und 2016 trainiert hat. Der 46-Jährige wird mit einem Vertrag bis Sommer 2022 ausgestattet. Reiner Maurer, der in der vorletzten Saison Cheftrainer bei Drittligist Türkgücü München war, erhält den durch die Entlassung von Iraklis Metaxas freigewordenen Co-Trainer-Posten.


"Ich freue mich riesig wieder mit Stefan Reuter und der Mannschaft zusammenzuarbeiten und an die erfolgreichen gemeinsamen Jahre anknüpfen zu können", sagte Weinzierl über seine Rückkehr. "Ich habe dem Verein viel zu verdanken und möchte den FCA wieder in die Erfolgsspur führen. Es ist schön, dass ich die Möglichkeit bekomme, wieder für den FCA als Trainer zu arbeiten und bin überzeugt, dass wir unser Ziel, die Klasse zu halten, gemeinsam erreichen werden."

Über die Entlassung des vorherigen Trainerteams sagte derweil Augsburgs Geschäftsführer Sport Stefan Reuter: "Wir bedanken uns bei Heiko Herrlich und Iraklis Metaxas für ihr Engagement für unseren FCA und wünschen ihnen für ihre Zukunft alles erdenklich Gute. Uns hat am Ende aber der Glaube gefehlt, die restlichen Spiele in der bisherigen Konstellation erfolgreich zu gestalten."

facebooktwitterreddit