90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Mario Gomez und VfB Stuttgart gehen wohl getrennte Wege - zwei Optionen für den Angreifer

Mario Gomez
Mario Gomez wird den VfB Stuttgart im Sommer verlassen | TF-Images/Getty Images

Der VfB Stuttgart und Mario Gomez werden im Sommer getrennte Wege gehen. Laut Informationen der Stuttgarter Nachrichten ist nach Saisonende "definitiv Schluss". Was Gomez anschließend machen wird, ist aber noch offen - es gibt zwei Optionen.

Die Trennung von Mario Gomez und dem VfB hatte sich in den vergangenen Wochen bereits angedeutet. Immer häufiger war zuletzt davon die Rede, dass der auslaufende Vertrag des Angreifers nicht verlängert wird. Die Stuttgarter Nachrichten haben erfahren, dass diese Entscheidung mittlerweile "unwiderruflich" feststeht.

Zudem heißt es in dem Bericht, dass Gomez zur neuen Saison auch nicht ins Trainerteam der Schaben rücken wird - diese Überlegung hatte es während der Amtszeit von Michael Reschke mal gegeben, allerdings sollen derartige Pläne aktuell keine Rolle mehr spielen. "Der VfB und Mario Gomez gehen nach dieser Saison getrennte Wege", lautet der Klartext der Stuttgarter Nachrichten.

Mario Gómez
Mario Gomez konnte zuletzt nur selten zur Höchstform auflaufen | Stuart Franklin/Getty Images

Wie es für Gomez persönlich weitergeht, ist allerdings noch nicht entschieden. Dem Angreifer, der in der laufenden Zweitligasaison sechs Tore erzielte, sollen Angebote aus den USA vorliegen, wo er seine aktive Karriere gemütlich ausklingen lassen könnte. Allerdings sei es auch nicht ausgeschlossen, dass der 34-Jährige im Sommer seine Laufbahn ganz beendet. Zum Abschied hat Gomez aber noch ein großes Ziel vor Augen: dem Klub zum Aufstieg zu verhelfen.