Verletzung im Testspiel: Gladbach-Sorgen um Marcus Thuram

Oscar Nolte
Marcus Thuram
Marcus Thuram / ANP/GettyImages
facebooktwitterreddit

Marcus Thuram ist aktuell vor allem aufgrund seines auslaufenden Vertrags ein Dauerthema bei Borussia Mönchengladbach. Nun gibt es allerdings ganz andere News rund um den Franzosen: im Testspiel gegen den FC St. Pauli musste Thuram verletzt ausgewechselt werden.


Angesichts der Gerüchte um den bevorstehenden Transfer von Mykhailo Mudryk zum FC Chelsea wird es wahrscheinlicher, dass Marcus Thuram seinen Vertrag bei Gladbach erfüllt und auch in der Rückrunde für die Fohlenelf spielt. Zuletzt wurde Thuram mit einem Wechsel schon im Winter zu Chelsea in Verbindung gebracht.

Marcus Thuram gegen St. Pauli mit Knieproblemen

Etwaiger Wechsel könnte sich nun allerdings auch verletzungsbedingt zerschlagen haben; im Testspiel gegen St. Pauli am Samstag (0:1) musste Thuram nach 71 Minuten angeschlagen ausgewechselt werden.

"Marcus hat leichte Probleme am Knie verspürt. Ich hätte ihn gerne noch fünf bis zehn Minuten länger spielen lassen", erklärte Cheftrainer Daniel Farke nach dem Spiel bei Sky.

Ein Ausfall des Franzosen wäre natürlich ein absolutes Horror-Szenario für alle Beteiligten. Eine erste Prognose zur möglichen Ausfallzeit gibt es bei Thuram aber noch nicht. "Jetzt müssen wir mal abwarten, was die Untersuchungen ergeben. Ich hoffe, es ist nicht zu schlimm", sagte Farke dazu.

Morgen in einer Woche (So., 22.01, Anstoß: 17:30 Uhr) startet Gladbach gegen Leverkusen in die Rückrunde. Marcus Thuram ist Stand jetzt zumindest fraglich für das kleine Derby.


Ernährung im Profisport - eine neue 90min-Podcast-Folge mit Mark Warnecke

Alles zu Gladbach bei 90min:

facebooktwitterreddit