Bericht: Al-Nassr will BVB-Star verpflichten!

Oscar Nolte
Sebastian Kehl
Sebastian Kehl / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Al-Nassr FC ist seit der Verpflichtung von Cristiano Ronaldo in aller (europäischer) Munde. Der Club aus Saudi-Arabien will noch einen drauflegen und hat bereits den nächsten Star ins Visier genommen. Diesmal richtet sich der Blick nach Dortmund.


Bereits vor Cristiano Ronaldo hat Al-Nassr mehrere Spieler, die zuvor in Europa spielten, unter Vertrag genommen. Mit David Ospina, Alvaro Gonzalez, Luiz Gustavo und Talisca spielen einige im europäischen Top-Fuball bekannte Gesichter bei Al-Nassr. Auch Trainer Rudi Garcia arbeitete lange Zeit für Top-Clubs in Europa.

Marco Reus ein Thema bei Al-Nassr

Der nächste Superstar, den Al-Nassr nach Saudi-Arabien holen will: Marco Reus. Das zumindest berichtet die Daily Mail. Der Vertrag des BVB-Kapitän läuft am Saisonende aus, Al-Nassr hofft, Reus mit einem vermutlich ordentlichen Handgeld und Gehalt nach Saudi-Arabien zu lotsen.

Es ist allerdings äußerst unwahrscheinlich, dass Reus sich für einen Wechsel nach Saudi-Arabien entscheidet. Der 33-Jährige ist glücklich in Dortmund und würde seinen Vertrag beim BVB definitiv verlängern. Gespräche mit dem Kapitän über eine Vertragsverlängerung wird es geben und es ist davon auszugehen, dass Reus auch in der kommenden Saison im schwarz-gelben Trikot spielt.


Alles zum BVB bei 90min:

facebooktwitterreddit