Real Madrid

Der Titel-König verlässt die Königlichen: Marcelo verabschiedet sich emotional von Real Madrid

Christian Naß
Marcelo
Marcelo / PIERRE-PHILIPPE MARCOU/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Ära von Marcelo bei Real Madrid ist endgültig zu Ende. Über 15 Jahre prägte er das Gesicht der Königlichen. Am Montag wurde der Brasilianer im großen Rahmen verabschiedet.


Mit 18 Jahren kam Marcelo zu Real Madrid, um die Nachfolge seines großen Idols Roberto Carlos anzutreten. Für den Linksverteidiger war es das größte, 2007 seinen Vertrag bei Real zu unterschreiben, wie er vor ein paar Jahren gegenüber The Players Tribune bekundete: "Ich hab‘ den Scheiß so schnell unterschrieben."

Marcelo entwickelte sich in seiner bei Real Madrid zu dem wohl besten Linksverteidiger seiner Zeit. In insgesamt 545 Pflichtspielen für die Königlichen erzielte der 34-Jährige 38 Tore und bereite 103 weitere Treffer vor. Unvergessen bleiben seine Dribblings und seine Ballkontrolle, mit denen er das Angriffsspiel der Madrilenen stets antrieb.

Mit 25 Titeln im Trikot von Real Madrid ist Marcelo der erfolgreichste Spieler der Vereinsgeschichte. Zum Abschied durfte der Linksfuß zum fünften Mal den Gewinn der Champions League feiern. Auch wenn Marcelo im Finale nicht auf dem Platz stand, durfte er dennoch als erster Spieler bei der Siegerehrung den Henkelpott in Empfang nehmen und in den Nachthimmel recken.

Im Rahmen einer großen Pressekonferenz wurde Marcelo nun am Montag verabschiedet. Mit Tränen in den Augen stellte er sich den Fragen. Der Brasilianer berichtete über ein Treffen mit den Verantwortlichen von Real, bei dem entschieden wurde, "dass ein Abgang jetzt am besten ist. Das bewegt dich, weil es nicht leicht ist, sich von deinem Klub - dem Klub deines Lebens zu verabschieden."

Marcelo will Karriere fortsetzen

Allerdings denkt Marcelo nicht daran, seine Karriere zu beenden. "Ich kann noch spielen - und das auch gut, wie ich glaube", so der ehemalige brasilianische Nationalspieler. "Aufgrund meiner Zuneigung gegenüber Real Madrid wird es kein Problem sein, gegen Madrid zu spielen. Warum nicht?"

Die Zeit wird zeigen, ob Marcelo tatsächlich noch einmal für einen anderen Klub die Fußballschuhe schnürt. Ein mögliches Angebot aus der Türkei dementierte er vorerst jedenfalls.


Alles zu Real Madrid bei 90min:

facebooktwitterreddit