International

"Unangemessene Nachrichten verschickt": Overmars tritt bei Ajax zurück

Jan Kupitz
Marc Overmars
Marc Overmars / ANP/GettyImages
facebooktwitterreddit

Paukenschlag bei Ajax Amsterdam: Marc Overmars ist von seinem Posten als Fußballdirektor zurückgetreten - wegen Belästigung von Mitarbeiterinnen.


Seit 2012 war Overmars als Sportlicher Leiter beim niederländischen Topklub aktiv und zeichnete sich dafür verantwortlich, dass Ajax nicht nur auf nationaler, sondern endlich wieder auch auf internationaler Ebene für Furore sorgte. Der 48-Jährige war aufgrund seiner herausragenden Arbeit auch immer wieder in den Blick europäischer Spitzenvereine geraten - unter anderem Manchester United soll um Overmars gebuhlt haben.

Nun ist der ehemalige Star aus einem anderen Grund in den Fokus geraten: Ajax Amsterdam gab am späten Sonntagabend bekannt, dass Overmars von seinem Posten zurückgetreten ist. "Eine Reihe von unangemessenen Nachrichten, die er über einen längeren Zeitraum an mehrere weibliche Kollegen geschickt hat, liegt seiner Entscheidung zugrunde, den Verein zu verlassen", heißt es im Statement der Niederländer.

"Ich schäme mich. Letzte Woche wurde ich mit Berichten über mein Verhalten konfrontiert. Und wie das auf andere gewirkt hat. Leider habe ich nicht gemerkt, dass ich damit eine Grenze überschritten habe, aber das wurde mir in den letzten Tagen klar gemacht. Ich habe plötzlich einen enormen Druck verspürt. Ich entschuldige mich dafür. Sicherlich ist dieses Verhalten für jemanden in meiner Position inakzeptabel", teilte Overmars reumütig mit. "Das sehe ich jetzt auch ein. Aber es ist zu spät. Ich sehe keine andere Möglichkeit, als Ajax zu verlassen. Das hat auch große Auswirkungen auf meine private Situation. Deshalb bitte ich alle, mich und meine Familie in Ruhe zu lassen."

Ajax-CEO Edwin van der Sar sprach von einer "entsetzlichen Situation für alle". "In meiner Funktion fühle ich mich auch dafür verantwortlich, den Kollegen zu helfen. Ein sicheres Sport- und Arbeitsklima ist sehr wichtig. Darauf werden wir in naher Zukunft noch mehr achten. Marc und ich haben seit Anfang der 1990er Jahre zusammen gespielt, zuerst bei Ajax und dann in der Nationalmannschaft, und wir sind seit fast zehn Jahren Kollegen im Management von Ajax. Das hat jetzt ein sehr abruptes Ende gefunden. Wir arbeiten hier bei Ajax an etwas sehr Schönem, deshalb ist diese Nachricht auch ein Schlag für alle, denen Ajax am Herzen liegt."

facebooktwitterreddit