Cristiano Ronaldo

Ole Gunnar Solskjaer verspricht: CR7-Comeback für Man United am Samstag!

Simon Zimmermann
Ole Gunnar Solskjaer sprach auch über einen möglichen Startelf-Einsatz von CR7
Ole Gunnar Solskjaer sprach auch über einen möglichen Startelf-Einsatz von CR7 / Chris Brunskill/Fantasista/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am Samstagnachmittag wird es soweit sein: Cristiano Ronaldo gibt zum zweiten Mal sein Debüt für Manchester United! Ole Gunnar Solskjaer hat am Freitag versprochen, dass CR7 gegen Newcastle United zum Einsatz kommen wird.


Mit sieben Zählern aus den ersten drei Partien ist Manchester United gut aus den Startlöchern gekommen. Am Wochenende nach der Länderspielpause stehen die Red Devils nun besonders im Fokus. Oder besser gesagt: Cristiano Ronaldo!

Der Superstar ist zurück in Manchester und brennt nach eigener Aussage auf sein zweites Debüt für die Red Devils. Das Team von Trainer Ole Gunnar Solskjaer trifft am Samstagnachmittag auf Newcastle United (16 Uhr). CR7 könnte dann sein Comeback im Old Trafford feiern.

Solskjaer verspricht CR7-Einsatz gegen Newcastle United

Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel wollte sich Solskjaer aber noch nicht in die Karten schauen lassen, ob der 36-jährige Portugiese von Beginn an auf dem Platz stehen wird. Ein Versprechen gab der ehemalige Mitspieler von Cristiano Ronaldo aber:

"Er wird auf jeden Fall irgendwann auf dem Platz stehen, das ist sicher."

Ole Gunnar Solskjaer

"Er hatte eine gute Vorbereitung mit Juventus, er hat für die Nationalmannschaft gespielt, er hatte eine gute Woche mit uns hier", so der Norweger weiter. Das sieht auch CR7 selbst so. "Ich werde Ole unter Druck setzen, um in der Startelf zu sein. Ich bin bereit!", kündigte er an. Schließlich sei er ins "Theater der Träume" zurückgekehrt, um Geschichte zu schreiben. "Ich bin bereit und denke, dass ich in den nächsten drei oder vier Jahren Großes erreichen werde", kündigte er in gewohnt unbescheidener Manier an.

Ronaldo-Comeback in England nicht live im TV zu sehen!

Das Duell mit dem Tabellen-17. aus Newcastle wird auf der Insel übrigens nicht live zu sehen sein. In England gilt am Samstagnachmittag ein sogenannter Fußball-Blackout. Zwischen 14.45 und 17.15 Uhr dürfen keine Profi-Spiele live im TV gezeigt werden.

Dafür ist das Trikot von Cristiano Ronaldo schon jetzt der absolute Verkaufsschlager. Es wurde bislang fast doppelt so häufig verkauft wie das PSG-Trikot von Lionel Messi mit der Nummer 30 (Quelle: lovethesales.com). Ein weiterer kleiner Ego-Boost für CR7 vor seinem zweiten United-Debüt. Als ob es den noch gebraucht hätte...

facebooktwitterreddit