90min
Manchester United

Champions-League-Auftakt: Die voraussichtliche Startelf von Man United

Simon Zimmermann
Steht CR7 erneut in der Startelf?
Steht CR7 erneut in der Startelf? / Laurence Griffiths/Getty Images
facebooktwitterreddit

Manchester United eröffnet die neue Champions-League-Saison 2021/22 schon am frühen Dienstagabend (18.45 Uhr). Die Red Devils müssen zum Auftakt in Gruppe F beim Schweizer Meister Young Boys Bern ran. Nach dem sensationellen Comeback am vergangenen Samstag werden die Augen der Fans erneut auf Cristiano Ronaldo gerichtet sein. So könnten die Red Devils in der Schweiz beginnen:


Young Boys - Man United - Infos zur Partie:

Champions League: 1. Spieltag
Datum: 14.09.2021
Anpfiff: 18.45 Uhr
Spielort: Stadion Wankdorf (Bern)
Übertragung: DAZN


1. Tor & Abwehr

Diogo Dalot
Diogo Dalot könnte in die Startelf rutschen / Visionhaus/Getty Images

TW: David de Gea - Konkurrent Dean Henderson kämpft sich nach hartnäckiger COVID-Erkrankung noch zurück. Der Spanier bleibt zunächst die Nummer eins.

RV: Diogo Dalot - Könnte für Aaron Wan-Bissaka ins Team rutschen. Zum einen, um etwas zu rotieren. Zum anderen, weil United viel den Ball haben wird und der Portugiese gute Flanken schlagen kann.

IV: Raphael Varane - Könnte im Team bleiben, um das Zusammenspiel mit Harry Maguire weiter zu verfeinern. Will Solskjaer rotieren, könnte Victor Lindelöf zum Zug kommen.

IV: Harry Maguire - Der Kapitän dürfte auch in Bern gesetzt sein und die Red Devils anführen.

LV: Luke Shaw - Hinten links bleibt Luke Shaw aktuell die einzig hochkarätige Alternative. Der englische Nationalspieler zeigte sich zuletzt stark im Vorwärtsgang.

2. Mittelfeld

ZM: Paul Pogba - Der Franzose ist zum Saisonstart schlicht überragend. Sieben Torvorlagen hat Pogba in den ersten vier Premier-League-Spielen gegeben. In dieser Form unverzichtbar.

ZM: Fred - Der Brasilianer bekam am Wochenende eine Pause. Nun dürfte er wieder für Nemanja Matic ins Team rücken.

OM: Bruno Fernandes - Neben Pogba der zweite Kreativgeist im Zentrum, der für United weiter unverzichtbar bleibt.

3. Sturm

Mason Greenwood
Mason Greenwood soll auf lange Sicht CR7-Nachfolger im Sturmzentrum werden / James Gill - Danehouse/Getty Images

RA: Mason Greenwood - Der Youngster beeindruckte zu Saisonbeginn ebenfalls. Greenwood soll Uniteds Zukunft im Angriff heißen. Schon in der Gegenwart ein wichtiger Faktor.

MS: Cristiano Ronaldo - Zwei Tore zum zweiten United-Debüt. Jetzt ist es an der Zeit weitere Treffer auf das CL-Konto zu packen (135 Tore bislang). Solskjaer wird nicht auf CR7 verzichten wollen.

LA: Jesse Lingard - Erzielte nach Einwechslung am Samstag ein Tor und spielte stark. Der Leih-Rückkehrer könnte Jadon Sancho ersetzen, der sich ins United-Team erst noch reinfuchsen muss.

facebooktwitterreddit