Manchester United

So viel kostet Man United ein Kane-Transfer

Yannik Möller
Harry Kane
Harry Kane / Chris Brunskill/Fantasista/GettyImages
facebooktwitterreddit

Manchester United möchte sich im Sommer intensiv um Harry Kane bemühen - was auch mit Erling Haaland zusammenhängt. Der Spurs-Angreifer würde die Red Devils aber eine riesige Ablöse kosten. Tottenham lässt derweil bereits nach Nachfolgern suchen.


Wie bereits zum letzten Sommer ist es auch dieses Jahr wieder denkbar, dass Harry Kane Tottenham nach einigen gemeinsamen Jahren schlussendlich verlässt. Letztes Jahr war Manchester City der große Interessent, ehe der Transfer-Versuch scheiterte. Nun ist es Stadt-Rivale United, die sich am englischen Nationalspieler versuchen wollen.

90min hatte bereits darüber berichtet, dass Kane auf der Wunschliste der Red Devils für die neue Saison steht. Nun stimmt auch das zumeist sehr zuverlässige Portal The Athletic mit ein.

United müsste 120 Mio. Euro blechen: Spurs lassen schon nach Kane-Nachfolger suchen

Wenngleich der Vertrag Kanes bei den Spurs nur noch bis 2024 und damit keineswegs allzu langfristig datiert ist, so wäre eine Verpflichtung eine sehr große Investition. Dem Bericht zufolge müsste United um die 120 Millionen Euro auf den Tisch legen, um sich die Dienste des Angreifers zu sichern.

Eine Summe, für die sich der Klub ganz sicher sein muss, im 28-Jährigen den richtigen Kandidaten für die Position der Sturmspitze gefunden zu haben. Weder Edison Cavani, noch Cristiano Ronaldo oder Marcus Rashford füllen diese Rolle zu vollster Zufriedenheit aus, oder sie sind zumeist in anderen Positionen zu finden.

Immerhin: Der 67-fache Nationalspieler der Three Lions hat zuletzt wieder zu seiner guten Form finden können. In den letzten fünf Liga-Partien erzielte er fünf Tore und bereitete drei weitere direkt vor.

Harry Kane
Für Tottenham traf Kane zuletzt auch wieder mehrfach / Matthew Ashton - AMA/GettyImages

United malt sich gute Chancen für einen Sommer-Transfer aus. Das geht auch mit Erling Haaland einher. Da sich City inzwischen allen voran ihm zu widmen scheint, wäre der derzeitige Tabellenführer nicht mehr im Kane-Rennen dabei. Ansonsten wäre man wohl in einer spürbar schlechteren Ausgangslage gewesen.

Passend zum anwachsenden Interesse seitens des Klubs mit Cheftrainer Ralf Rangnick, ist Star-Berater Jorge Mendes bereits auf der Suche nach einem etwaigen Kane-Nachfolger für Spurs. Laut The Athletic geht es dabei insbesondere um Darwin Nunez von Benfica und um Tammy Abraham.

Letzterer wechselte erst im vergangenen Sommer vom FC Chelsea zu AS Rom, wo er sich seitdem hervorragend entwickelt hat. Ausgerechnet unter José Mourinho, dem Ex-Coach von Tottenham.


Alles zu Man United bei 90min:

facebooktwitterreddit