Transfer

Bericht: Man City hat Guerreiro als Cucurella-Alternative im Visier

Daniel Holfelder
Raphael Guerreiro
Raphael Guerreiro / Boris Streubel/GettyImages
facebooktwitterreddit

Angesichts des Interesses an David Raum galt Raphael Guerreiro lange als Verkaufskandidat beim BVB. Inzwischen ist Raum zu RB Leipzig gewechselt, Guerreiro als Stammkraft hinten links fest eingeplant. Nun scheint der Portugiese allerdings in den Fokus von Manchester City gerückt zu sein.


Das berichtet The Athletic. Da der Transfer von Brightons Linksverteidiger Marc Cucurella zu scheitern droht, beschäftigen sich die Skyblues mit Alternativen und sind offenbar in Dortmund fündig geworden. Guerreiro soll schon länger im Fokus des englischen Meisters stehen.

ESPN zufolge sind es vor allem Guerreiros Offensivqualitäten, die ihn zu einem ernsthaften Transferziel für das Team von Pep Guardiola machen. Gleiches gilt zwar auch für Cucurella, allerdings ist City nicht gewillt, Brightons Ablöseforderung in Höhe von knapp 60 Millionen Euro zu erfüllen.

Da Guerreiros Vertrag beim BVB nur noch bis 2023 datiert ist, wäre der Portugiese wohl wesentlich günstiger zu haben. Ob sich der BVB aber auf einen Verkauf des Linksfußes einlässt, steht auf einem anderen Blatt. Ein Guerreiro-Abgang würde die Kaderplanung für die beginnende Saison noch einmal komplett über den Haufen werfen. Speziell auf der Linksverteidigerposition sind hochwertige Alternativen rar gesät.

Man City wiederum steht angesichts des Verlusts von Oleksandr Zinchenko an den FC Arsenal unter Zugzwang. Möglicherweise sind die Cityzens bereit, für Guerreiro, der den BVB im kommenden Sommer ablösefrei verlassen könnte, einen Preis deutlich über Marktwert zu bezahlen.


Folge 90min auf Instagram, Twitter und YouTube:

Instagram: @90min_de
Twitter: @90min_DE
YouTube: 90min DE

Alle News zum BVB bei 90min:

Alle BVB-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit