90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

ManCity funkt Chelsea beim Chilwell-Transfer dazwischen

Ben Chilwell
Ben Chilwell hat das Interesse von Chelsea und ManCity auf sich gezogen | Michael Regan/Getty Images

Exklusiv - Der FC Chelsea wird das Interesse von Manchester City abwehren müssen, wenn die Blues einen Deal für Linksverteidiger Ben Chilwell von Leicester City abschließen wollen.

Chelsea steht bekanntlich kurz vor der Verpflichtung von Timo Werner - nun können sich die Blues also voll auf die Lösung ihrer Probleme auf der Linksverteidigerposition konzentrieren. Wie 90min bereits im Oktober berichtete, haben weder Marcos Alonso noch Emerson eine langfristige Zukunft an der Stamford Bridge.

Marcos Alonso
Marcos Alonso spielt in den Plänen des FC Chelsea keine Rolle mehr | Visionhaus/Getty Images

Chelsea-Scouts sehen in Chilwell seit langem einen idealen Ersatz, und jüngste Berichte in den englischen Medien haben ziemlich zuversichtlich vorausgesagt, dass der Engländer in diesem Sommer zu Chelsea wechseln wird. Eine Quelle hat jedoch unseren englischen 90min-Kollegen bestätigt, dass Chelsea noch mit ManCity um seine Unterschrift konkurrieren muss.

90min hat erfahren, dass Chilwell bereits seit November als bevorzugter Ersatz für Benjamin Mendy im Fokus der Citizens steht, da Pep Guardiola aufgrund von Mendys Lebensstil und Disziplinproblemen zunehmend frustriert ist.

Leicester schätzt den Wert des 23-Jährigen auf fast 85 Millionen Euro und somit ähnlich hoch wie bei Harry Maguire - die Foxes wären bereit, Chilwell gehen zu lassen, falls ihre Forderungen erfüllt werden. 90min hat darüber hinaus exklusiv erfahren, dass Kieran Tierney vom FC Arsenal bereits als der Spieler identifiziert wurde, der Chilwell in Leicester ersetzen soll.

Ben Chilwell
Leicester verlangt für Chilwell 85 Millionen Euro | Laurence Griffiths/Getty Images

Das Problem: Sowohl Chelsea als auch ManCity müssen ihre derzeitigen Linksverteidiger erst an den Mann bringen, bevor sie ein Gebot abgeben können. Alonso und Emerson haben zumindest Bewunderer in der Serie A - aber City tut sich schwer, jemanden zu finden, der bereit ist, Mendy zu verpflichten.

Der verletzungsanfällige 25-Jährige hat in dieser Saison gerade einmal 14 Liga-Auftritte absolviert, seine Fitness sorgte in den vergangenen Jahren häufiger für Fragezeichen. Daher ist Chelsea in einer stärkeren Position, um ein Geschäft für Chilwell abzuschließen.

Beide Klubs planen in diesem Sommer zahlreiche Neuzugänge und werden natürlich versuchen, einen Preisnachlass auf das Preisschild von Leicester in Höhe von 85 Millionen Euro auszuhandeln, um während der Coronakrise nicht schon alle Reserven aufzubrauchen.

Sollte sich ein Transfer von Chilwell aufgrund der hohen Preisvorstellungen jedoch zerschlagen, soll Evertons Lucas Digne sowohl für City als auch für Chelsea die alternative Option sein.

Berichte anderer Medien bringen Chelsea auch weiterhin mit Nicolás Tagliafico von Ajax oder Alex Telles von Porto in Verbindung, aber es ist Chilwell, der nach wie vor der absolute Wunschkandidat der Blues ist.