Paul Pogba

Manchester United bestätigt Pogba-Abschied

Jan Kupitz
Paul Pogba
Paul Pogba / Chris Brunskill/Fantasista/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Katze ist aus dem Sack: Paul Pogba wird Manchester United in diesem Sommer verlassen.


Es hatte sich in den vergangenen Wochen und Monaten bereits angedeutet, dass Paul Pogba seinen auslaufenden Vertrag bei Man United nicht verlängern wird - am Mittwoch bestätigten die Red Devils dann auch offiziell, dass sich die Wege der beiden Parteien trennen werden.

Der Franzose war 2016 für 105 Millionen Euro von Juventus Turin zum englischen Rekordchampion zurückgekehrt, nachdem er United vier Jahre zuvor ablösefrei verlassen hatte. Nun kommt es erneut zum ablösefreien Abschied - nach einer häufig schwierigen Zeit im Old Trafford, in der Pogba unter den vielen verschiedenen Trainern nur selten sein Potenzial abrufen konnte.

"Der gesamte Verein möchte Paul zu seiner erfolgreichen Karriere gratulieren und ihm für seinen Beitrag zu Manchester United danken. Wir wünschen ihm alles Gute für die nächsten Schritte auf seinem bemerkenswerten Weg", heißt es in der Mitteilung der Red Devils.

Pogba-Ziel unbekannt - de Jong als Erbe?

Wohin es Pogba als nächstes zieht, ist nicht bekannt. Die aussichtsreichsten Kandidaten scheinen sein Ex-Klub Juventus Turin sowie Paris Saint-Germain zu sein. Real Madrid, das viele Jahre mit einer Verpflichtung des Franzosen geliebäugelt hatte, scheint mittlerweile andere Spuren zu verfolgen - wie die von Aurelien Tchouameni.

Manchester arbeitet derweil an einer Verpflichtung von Frenkie de Jong. Nachdem es in den vergangenen Wochen hartnäckige Gerüchte um den Barça-Star gegeben hat, berichtet der Transferexperte Fabrizio Romano nun, dass die Gespräche mit dem FC Barcelona offiziell eröffnet wurden. Im Gespräch ist eine Ablöse von rund 85 Millionen Euro.


Alles zu Man United bei 90min:

facebooktwitterreddit