90min
Manchester United

Last-Minute-Pleite gegen Aston Villa: Die Stars von Manchester United in der Einzelkritik

Tal Lior
Solskjaer tröstet Fernandes nach dem Abpfiff
Solskjaer tröstet Fernandes nach dem Abpfiff / Gareth Copley/Getty Images
facebooktwitterreddit

Manchester United will einfach nicht zur Ruhe kommen. Am Samstagmittag unterlag die Mannschaft von Trainer Ole Gunnar Solskjaer Aston Villa mit 0:1, es ist die dritte Niederlage der bisherigen Saison. Zudem musste man zwei Verletzungen hinnehmen.


Die dominanten Hausherren mussten durch einen späten Gegentreffer von Kourtney Hause per Kopfball (89.) eine Niederlage hinnehmen. Derselbe Spieler verursachte wenig später einen Elfmeter für die Red Devils, Bruno Fernandes konnte den Strafstoß jedoch nicht verwerten.
Hier gibt es eine Bewertung der Einzelleistungen der ManUtd-Spieler.

1. Tor und Abwehr

Luke Shaw, Matty Cash
Luka Shaw musste das Spiel vorzeitig mit einer Verletzung abbrechen / Laurence Griffiths/Getty Images

David De Gea (TW) - Note: 6/10 - Scheint im Moment mit mehr Schwung zu spielen, hatte aber keine Chance, den späten Gegentreffer zu verhindern.

Aaron Wan-Bissaka (RV) - Note: 7/10 - War in der Vorwärtsbewegung nicht sonderlich aktiv, hatte aber ein paar entscheidende Abwehr-Aktionen zu verzeichnen - insbesondere gegen Targett und Konsa.

Raphael Varane (IV) - Note: 7/10 - Erneut ein souveräner Auftritt, bei dem er vier Bälle sicher festhielt und auch im Ballbesitz gewohnt souverän wirkte.

Harry Maguire (IV) - Note: 7/10 - Wachsam und widerstandsfähig. Wenn sein Strafraum in Gefahr geriet, positionierte er sich perfekt, um den Ball sechs Mal zu klären. Musste in der zweiten Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Luke Shaw (LV) - Note: 5/10 - Hatte Mühe, Matty Cash in der Defensive zu halten, und war offensiv wenig überzeugend, bevor er kurz nach einer halben Stunde verletzungsbedingt ausschied.

2. Mittelfeld

Bruno Fernandes
Hier verschoss Bruno Fernandes in der Nachspielzeit den Elfmeter / Gareth Copley/Getty Images

Fred (ZM) - Note: 6/10 - Am Balll war er ziemlich ordentlich und hielt die Dinge in Bewegung. Er leistete auch gute Arbeit, um die vier Verteidiger abzuschirmen, und machte vier Tacklings, um das dynamische Mittelfeld von Villa zu durchbrechen.

Scott McTominay (ZM) - Note: 5/10 - Lief viel, war aber seltsam unauffällig, da er nicht an den Ball kam und nicht die Dynamik zeigte, zu der er fähig ist.

Bruno Fernandes (OM) - Note: 5/10 - Ließ sich treiben und fand mit Leichtigkeit Raum. War über weite Strecken der Partie mit cleverem Zusammenspiel und einigen köstlichen Pässen in den Strafraum die treibende Kraft und brachte am Ende unglaubliche zehn wichtige Pässe an. Seine Bewertung sank mit dem verschossenen Elfmeter in der Nachspielzeit. So oft ein Held, aber dieses eine Mal ließ er seine Mannschaft im Stich.

3. Sturm

Mason Greenwood, Cristiano Ronaldo
Mason Greenwood holt sich Tipps von CR7 ab / Gareth Copley/Getty Images

Mason Greenwood (RA) - Note: 7/10 - Zeigte sich aufmerksam und gefährlich in seinen Bewegungen und war der gefährlichste Spieler seiner Mannschaft. Er strotzte sichtlich vor Selbstvertrauen, obwohl er nicht ganz den Abschluss fand und im Strafraum etwas zu egoistisch war.

Cristiano Ronaldo (ST) - Note: 5/10 - Zeigte einige schöne Ballkontakte, um das Spiel zu verbinden und die Fans im Old Trafford zu begeistern, aber in Wahrheit war er ziemlich abwesend und war nicht wirklich im Spiel.

Paul Pogba (LA) - Note: 6/10 - Fand einige gute Räume, als er sich im Mittelfeld treiben ließ, und hatte nach der Pause viel mehr Einfluss, indem er die Intensität seines Spiels erhöhte, um gefährliche Pässe zu finden und für Torgefahr zu sorgen.

facebooktwitterreddit