Transfer

Man City lockt Dybala mit Top-Gehalt

Jan Kupitz
Paulo Dybala
Paulo Dybala / Marco Canoniero/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Zukunft von Paulo Dybala ist ungewisser denn je. Galt seine Verlängerung bei Juventus Turin im Herbst 2021 als Formsache, so scheinen beide Parteien nun ein gutes Stück von einer Einigung entfernt. Die Konkurrenz lauert.


Eigentlich sollte Dybala seinen auslaufenden Vertrag bei den Bianconeri längst verlängert haben. Italienische Medien berichteten bereits im vergangenen Herbst, dass der Argentinier mit der Alten Dame über ein neues Arbeitspapier einig sei.

Doch seitdem ist Woche um Woche verstrichen, ohne dass die Unterschrift erfolgte. Es wird spekuliert, dass Juve die Vertragskonditionen aus finanziellen Zwängen noch einmal ändern wollte.

Inwieweit diese Meldungen zum bevorstehenden Transfer von Dusan Vlahovic passen, sei mal dahingestellt. Denn die Ankunft des serbischen Wunderstürmers zeigt, dass Juve trotz allem über ausreichende finanzielle Mittel verfügt - sowohl was die Ablöse, als auch das Gehalt angeht.

Die Gazzetta dello Sport, die vor zwei Wochen bereits vermeldet hatte, dass Inter Mailand heiß auf eine ablösefreie Verpflichtung von Dybala ist, bringt nun auch Manchester City als Abnehmer für den Argentinier ins Spiel. Demnach sind die Skyblues bereit, den Linksfuß mit einem Jahresgehalt in Höhe von zehn Millionen Euro netto auf die Insel zu locken - Pep Guardiola gilt als großer Bewunderer des Juve-Stars.

Die Bianconeri hoffen hingegen nach wie vor, dass sie Dybala von einer Verlängerung überzeugen können und wollen sich im Februar erneut mit dem Argentinier zusammensetzen. Laut Tuttosport wird es dann aber um eine 15%ige Gehaltskürzung gehen.

Sollte die Meldung stimmen, darf man gespannt sein, wie Dybala angesichts des Vlahovic-Transfers darauf reagieren wird.


Alle Transfer-News bei 90min:

facebooktwitterreddit