Manchester City

Manchester City: Ilkay Gündogan verpasst US-Tour wegen Impfstatus

Tal Lior
Alexander Hassenstein/GettyImages
facebooktwitterreddit

Ilkay Gündogan fehlte am heutigen Samstag überraschenderweise im Kader von Manchester City für die anstehende US-Tour. Laut dem Telegraph sind dafür sein Impfstatus und die dazugehörigen Regeln für eine US-Einreise verantwortlich.


Um in die Vereinigten Staaten einzureisen, müssen Ausländer zwei Impfungen gegen das Coronavirus vorweisen können. Gündogan soll laut des Berichts nur einmal geimpft worden sein und plante eigentlich für die Reise in die USA eine zweite Spritze. Eine erneute Erkrankung mit dem Coronavirus im vergangenen Monat hinderte ihn jedoch daran, da Ärzte ihm eine Warteperiode von drei Monaten nach der Infektion und bis zur Impfung empfahlen.

Gündogan infizierte sich mit dem Virus bereits im September 2020. Damals sagte er im ARD-Gespräch über seine Erkrankung: "Ich hatte ziemlich alle Symptome. Angefangen mit Fieber, Halskratzen, Geschmacksverlust. Ich hatte mich so schlecht gefühlt, wie vorher noch nie."

Nun verpasst also der 31-jährige DFB-Nationalspieler auch einen wichtigen Teil der Vorbereitung. Gündogan ist seit Jahren Leistungsträger bei den Cityzens und kann in 251 Pflichtspielen für den amtierenden Premier-League-Meister 82 Torbeteiligungen vorweisen.


Alles zu Man City bei 90min:

facebooktwitterreddit