Manchester United

Man Utd mit Transferverbot für Ajax-Stars? ten Hag bezieht Stellung

Jan Kupitz
Antony und Erik ten Hag
Antony und Erik ten Hag / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Erik ten Hag hat verraten, dass es keine Vereinbarung mit Ajax gibt, die ihn daran hindert, Spieler der Amsterdamer im Sommer zu Manchester United zu lotsen.


Im April wurde bekannt, dass ten Hag ab der kommenden Saison das Traineramt bei den Red Devils übernimmt - der Niederländer hatte sich im Rennen gegen Mauricio Pochettino durchgesetzt, der lange Zeit als Favorit galt.

Wie nicht anders zu erwarten, wurde United in den vergangenen Wochen mit einer ganzen Reihe von Ajax-Spielern in Verbindung gebracht, aber auch mit anderen Namen aus der Eredivisie, die ten Hag bekannt sein dürften.

Zu den Ajax-Stars, die mit Man United in Verbindung gebracht wurden, gehören Jurrien Timber, Sebastien Haller und Antony, der laut 90min-Informationen das Interesse mehrerer prominenter Premier-League-Vereine auf sich zieht.

Während die Gerüchte, die die großen Namen des Amsterdamer Klubs mit einem Wechsel ins Old Trafford in Verbindung bringen, bisher mit Vorsicht zu genießen waren, hat ten Hag nun Öl ins Feuer gegossen.

Auf die Frage von Voetbal International, ob er eine Vereinbarung mit Ajax getroffen habe, nach seinem Wechsel keine Spieler von Ajax zu verpflichten, antwortete der Trainer: "Nein, darüber gibt es keine Absprachen. Ich habe jetzt sehr gute Spieler, aber das [eine solche Vereinbarung] ist überhaupt kein Thema."

Ten Hag wurde zudem auf weitere Fragen zu seinem bevorstehenden Wechsel auf die Insel und zur Zukunft von Cristiano Ronaldo angesprochen, die er jedoch kurz und knapp beantwortete.

"Ich habe noch nichts mit Manchester United zu tun. Ich arbeite bei Ajax", fuhr er fort. "Daran bin ich gewöhnt [an die Aufregung, dass er bei Manchester übernimmt]. Ajax ist auch ein großer Verein, aber es geht nicht um die Medien, sondern um den Fußball. Ich muss jetzt mit Ajax Leistung bringen."

"Das sind Fragen für die Zukunft. Wir befinden uns in einem wichtigen Titelrennen und in einer wichtigen Woche", fügte er auf die Frage nach Ronaldo hinzu.

"Ich möchte mich jetzt darauf konzentrieren und nicht auf Manchester United."


Alles zu Manchester United bei 90min

Alle United-News
Alle Transfer-News
Alle Premier-League-News

facebooktwitterreddit