Manchester United

Man United heiß auf Ruben Neves

Jan Kupitz
Ruben Neves
Ruben Neves / Naomi Baker/GettyImages
facebooktwitterreddit

Manchester United ist nach wie vor an Ruben Neves von den Wolverhampton Wanderers interessiert und kann sich vorstellen, im laufenden Transferfenster ein Angebot für ihn abzugeben, wie 90min erfuhr.


Die Wolves sind dem Vernehmen nach bereit, sich Angebote für Neves anzuhören und haben seinem Management bereits signalisiert, dass sie einem Deal zustimmen würden - sofern ihre Preisvorstellung erfüllt wird.

90min hatte im vergangenen Sommer aufgedeckt, dass die Wolves-Eigentümer einem Verkauf von Neves und Adama Traore offen gegenüberstehen, um Trainer Bruno Lage die benötigten Gelder für Kader-Verstärkungen zur Verfügung stellen zu können.

Neves ist seit 2017 bei den Wolves, die damals die Fußballwelt überraschten, als sie ihn für die Rekordsumme von 18 Millionen Euro aus Porto holten, als sie noch in der Championship spielten. Es sieht zunehmend nach einem guten Geschäft aus, denn ein Verkauf von Neves würde wahrscheinlich zu einer Verdopplung der Ablöse führen.

Wie 90min erfahren hat, ist der Portugiese bereit, sich einem neuen Verein anzuschließen. Er hat sich bei den Wolves zu einem der besten Mittelfeldspieler der Premier League entwickelt, möchte nun aber seine Fähigkeiten bei einem "größeren" Verein unter Beweis stellen.

Tottenham und Chelsea haben sich in den letzten zwölf Monaten ebenfalls nach Neves erkundigt, aber United buhlt am hartnäckigsten um den Portugiesen - die Scouts der Red Devils haben ihn in den höchsten Tönen gelobt und sich im letzten Sommer stark für einen Transfer ausgesprochen. Da Cristiano Ronaldo und Bruno Fernandes bereits im Old Trafford spielen, glaubt man bei United, dass Neves keine Probleme haben würde, sich schnell einzugewöhnen.

Cristiano Ronaldo, Ruben Neves
Neves und Ronaldo bald auch auf Vereinsebene Teamkollegen? / Clive Brunskill/GettyImages

United ist auf der Suche nach einem defensiven Mittelfeldspieler, um den aktuellen Kader zu verstärken, da Spieler wie Scott McTominay, Fred und Nemanja Matic nicht zur obersten Kategorie zählen.

Es bleibt nun abzuwarten, ob United bereit ist, im Januar mehr als 35 Millionen Euro für einen Spieler zu bezahlen. Ralf Rangnick, der der Meinung ist, dass die Zentrale seines Teams unbedingt verstärkt werden muss, hatte zuletzt auch Amadou Haidara von RB Leipzig empfohlen - der 23-Jährige wäre allerdings ähnlich teuer wie Neves.


Alles zur Premier League bei 90min

facebooktwitterreddit