90min
Manchester United

Man United liebäugelt mit neuem Rechtsverteidiger im Winter

Jan Kupitz
Man United will hinten rechts nachrüsten
Man United will hinten rechts nachrüsten / Ian MacNicol/Visionhaus/Richard HeathcoteGetty Images
facebooktwitterreddit

Manchester United will sich im Januar um einen neuen Rechtsverteidiger bemühen, wie 90min erfahren hat.


United hätte sich im Sommer gerne noch im defensiven Mittelfeld sowie auf der Außenverteidiger-Position verstärkt, doch die Ausgaben für die Star-Neuzugänge Raphael Varane, Jadon Sancho und Cristiano Ronaldo haben dazu geführt, dass weitere Transfers nicht möglich waren.

Kieran Trippier war der Spieler, mit dem United seine rechte Abwehrseite verstärken wollte. Doch obwohl der Engländer seinen Wunsch äußerte, ins Old Trafford zu wechseln, weigerte sich Atletico Madrid, die Ablösesumme zu senken, und verlangte, dass seine Ausstiegsklausel in Höhe von mehr als 35 Millionen Euro bezahlt werden müsse.

Die United-Scouts haben nun die Anweisung erhalten, neben Trippier auch andere Optionen zu prüfen, um im Winterfenster einen Rechtsverteidiger zu verpflichten.

Rangers-Kapitän James Tavernier war zum Beispiel ein Spieler, den United im Sommer ebenfalls ins Auge gefasst hatte. Der 29-Jährige ist zwar weiterhin eine Möglichkeit, doch mittlerweile hat ein anderes Mitglied der Mannschaft von Steven Gerrard das vorrangige Interesse der Red Devils geweckt: Teenager-Sensation Nathan Patterson.

Nathan Patterson
Nathan Patterson / Ian MacNicol/Getty Images

United ist allerdings nicht der einzige Verein, der ein Auge auf den 19-Jährigen, der bereits drei A-Länderspiele für Schottland absolvierte, geworfen hat. 90min hat erfahren, dass mehr als ein Dutzend Mannschaften in ganz Europa Interesse an ihm gezeigt haben - darunter auch der FC Everton.

Ein weiterer Spieler, der auf dem Radar von United steht, ist Max Aarons von Norwich City. Das Scouting-Team von United hat bereits ein Dossier über ihn zusammengestellt, das sich für den englischen U21-Nationalspieler sehr positiv liest.

Die Fortschritte von Ethan Laird, der an Swansea ausgeliehen ist, werden ebenfalls genau beobachtet. Obwohl United mit seinen Fortschritten zufrieden ist, glauben sie nicht, dass er zum jetzigen Zeitpunkt bereit ist, Aaron Wan-Bissaka adäquat ersetzen zu können bzw. ihm Konkurrenz zu machen.

facebooktwitterreddit