90min
Manchester United

Dean Henderson prüft Wechseloptionen in der Premier League und im Ausland

Jan Kupitz
Dean Henderson könnte Man United verlassen
Dean Henderson könnte Man United verlassen / Matthew Ashton - AMA/Getty Images
facebooktwitterreddit

Manchester United wird die Zukunft von Dean Henderson im Januar neu bewerten. Die Vertreter des 24-jährigen Torhüters sondieren bereits die Optionen für einen möglichen Wechsel, wie 90min erfuhr.


Henderson verdrängte gegen Ende der letzten Saison David de Gea als Uniteds Nummer eins in der Premier League und stand in zehn der letzten zwölf Spiele in der Startelf. Ein langwieriger Kampf mit Ermüdungserscheinungen durch COVID-19, mit dem er sich im Sommer infiziert hatte, hat ihn jedoch zurückgeworfen.

In der Zwischenzeit hat de Gea begonnen, zu seiner alten Form zurückzufinden.

Henderson, der im März 24 Jahre alt wurde, kam in dieser Saison bisher nur in einigen U23-Spielen zum Einsatz, um seine Fitness nach seiner Krankheit zurückzugewinnen.

Seit seiner Rückkehr von einem erfolgreichen Leihgeschäft bei Sheffield United im Jahr 2020 brennt er darauf, dauerhaft die Nummer eins bei United zu sein. Doch die Ereignisse der letzten Monate haben seine Aussichten auf eine langfristige Zukunft im Old Trafford wieder einmal getrübt.

FBL-ENG-FA CUP-MAN UTD-LIVERPOOL
Henderson kommt an de Gea nicht vorbei / LAURENCE GRIFFITHS/Getty Images

90min hat erfahren, dass Ole Gunnar Solskjaer den Keeper aufgefordert hat, bis zum nächsten Transferfenster im Januar um seinen Platz zu kämpfen - eine Taktik, die er bereits bei Jesse Lingard angewandt hat.

Die Verantwortlichen von United wollen dann die Situation neu bewerten - Henderson könnte derweil um seinen Abschied bitten, wenn er keine Fortschritte sieht. Seine Vertreter führen bereits Gespräche mit Vereinen in England und im Ausland, um das Interesse an Henderson zu sondieren, sollte er verfügbar werden und einen Wechsel anstreben.

Henderson will auch im Nationalteam die Eins sein

Henderson wurde von Englands Nationaltrainer Gareth Southgate gewarnt, dass er regelmäßig auf Vereinsebene spielen muss, wenn er eine Chance haben will, Englands Nummer eins zu werden, was ein weiterer Faktor bei der Entscheidung über seine Zukunft im Verein sein dürfte.

Aston Villa war bereits vor der Verpflichtung von Emiliano Martinez im Jahr 2020 an Henderson interessiert, während Celtic zwischenzeitlich ebenfalls eine Option war. Auch Borussia Dortmund - das mittlerweile aber mit Gregor Kobel eine formidable Nummer eins in seinen Reihen weiß - und Tottenham wurden im vergangenen Jahr mit Henderson in Verbindung gebracht.

facebooktwitterreddit