90min
Manchester United

Solskjaer spielt Liverpool-Kracher herunter

Jan 11, 2021, 4:34 PM GMT+1
Ole Gunnar Solskjaer
Ole Gunnar Solskjaer nimmt den Druck von seinem Team | Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Manchester United hat aktuell einen Lauf, daran ändert auch das Ausscheiden im Halbfinale des League-Cups gegen den Stadtrivalen nichts. Als aktueller Tabellenzweiter geht es für die Red Devils in dieser Woche ins Nachholspiel nach Burnley und danach ins Top-Duell an der Anfield Road gegen den Tabellenführer aus Liverpool - für Ole Gunnar Solskjaer unterscheiden sich die beiden Aufgaben wenig.

Momentan ist Man United punktgleich mit dem FC Liverpool, hat aber am Dienstag noch die Partie in Burnley in der Hinterhand, die eigentlich am ersten Spieltag der Premier League stattfinden sollte. Holt Solskjaers Team dort wenigstens einen Punkt, reist man am kommenden Sonntag selbst als Tabellenführer zum Spitzenspiel an die Anfield Road.

Doch von Druck will Solskjaer nichts wissen, vielmehr bemühte er Floskeln, die seiner Mannschaft zur Konzentration auf die Partie beim FC Burnley verhelfen sollen, aber auch ein wenig den Druck vom Kessel des Top-Duells in Liverpool nehmen.

Solskjaer will fokussiert bleiben - "Augen auf Dienstag"

Vom englischen Telegraph auf die Partie gegen das Team von Jürgen Klopp angesprochen, wollte Solskjaer darauf verweisen, dass man zuvor eine vergleichbare Aufgabe gestellt bekommt. "Es sind alles Prüfungen. Jedes Spiel ist eine andere Prüfung. Watford war eine Prüfung, Burnley ist eine Prüfung, Liverpool wird eine sein. Danach geht es zu Fulham, einer weiteren Prüfung", stellte Solskjaer klar, dass für ihn das nächste Spiel immer das wichtigste und Liverpool nur eine von vielen Partien sei.

Jurgen Klopp, Ole Gunnar Solskjaer
Klopp und Solskjaer stehen sich am Sonntag gegenüber | Getty Images/Getty Images

Damit nimmt er selbst ein wenig die Last von seiner Mannschaft, die sich nach zuletzt zehn ungeschlagenen Liga-Partien mitten im Meisterschaftsrennen befindet. Doch für den Norweger ist dies nur eine Momentaufnahme. "Niemand wird sich am Ende der Saison an den aktuellen Stand erinnern. Ich finde es klasse, dass wir unseren Fans derzeit ein wenig Freude bereiten können, doch wir haben nicht einmal die Hälfte der Saison gespielt. Meine Augen sind auf Dienstag gerichtet", so der 47-Jährige.

Ob Manchester United seinen Anhängern in dieser Woche weitere Gründe zum Feiern geben wird, werden die Spiele gegen Burnley und Liverpool zeigen.

facebooktwitterreddit