Man United sucht Rechtsverteidiger: Neben Frimpong weitere Namen auf der Liste

Jan Kupitz
Erik ten Hag
Erik ten Hag / Craig Mercer/MB Media/GettyImages
facebooktwitterreddit

Manchester United wird sich im kommenden Sommer mit einem Neuzugang für die rechte Außenverteidigung verstärken. Drei Namen werden gehandelt.


Die Zeit von Aaron Wan-Bissaka im Old Trafford ist abgelaufen. Der 25-Jährige, der 2019 für sagenhafte 55 Millionen Euro von Crystal Palace zu den Red Devils gewechselt war, hat unter Erik ten Hag keine Chance und soll den Verein so schnell wie möglich verlassen.

Mit Diogo Dalot verfügt Man United zwar über einen ganz passablen Rechtsverteidiger, doch für die kommende Saison will man sich hier richtig gut verstärken.

Der Name von Jeremie Frimpong wird schon seit mehreren Wochen mit dem englischen Rekordmeister in Verbindung gebracht, doch der Leverkusener ist nicht der einzige Kandidat, den die United-Bosse auf ihrer Liste haben. Laut Sky sind auch Malo Gusto und Denzel Dumfries zwei ernstzunehmende Personalien.

Gusto ist mit 19 Jahren bereits Stammkraft bei Olympique Lyon und wird bei United als einer "der größten Juwelen im europäischen Fußball auf der Position des Rechtsverteidigers" angesehen, wie Sky-Experte Florian Plettenberg meldet. Entsprechend hoch wird nur noch Gusto, sondern auch die mögliche Ablöse eingestuft: 30 bis 40 Millionen Euro würde der Portugiese wohl kosten.

Dumfries soll hingegen insbesondere von ten Hag gepusht werden, der seinen Landsmann offenbar gerne in seinem Team haben würde. Bei der Niederlande absolvierte das Powerhouse eine richtig gute WM - der 26-Jährige wäre, anders als die jungen Frimpong und Gusto, die gestandene Option für hinten rechts.


Drama, Baby! Die WM-Analyse mit Tobias Escher


Alles zu Man United bei 90min:

facebooktwitterreddit