Manchester United

Man United: Lebenszeichen bei van de Beek und Hoffnung für Sancho

Yannik Möller
Donny van de Beek mit wichtiger Rolle gegen Atalanta
Donny van de Beek mit wichtiger Rolle gegen Atalanta / Giuseppe Cottini/GettyImages
facebooktwitterreddit

Das Rückspiel gegen Atalanta Bergamo brachte Chancen für zwei Spieler von Manchester United, die bislang sehr unzufrieden sein dürften: sowohl Donny van de Beek, als auch Jadon Sancho spielten eine Rolle und bekamen nach der Partie lobende Worte vom Coach.


Zwar saßen beide zu Beginn des Spiels erneut nur auf der Bank, und doch könnte das Champions-League-Duell zwischen Atalanta Bergamo und Manchester United ein kleiner Hoffnungsschimmer für Donny van de Beek und Jadon Sancho gewesen sein. Die beiden unglücklichen Bankdrücker bekamen beim 2:2-Spiel wichtige Rollen und anschließend Lob vom Trainer.

In den paar Minuten, die der Niederländer und der Engländer aufspielten durften, hatten sie einen nicht unerheblichen Einfluss auf die Partie. Sancho werde noch zum wichtigen Spieler für United werden, darauf besteht Ole Gunnar Solskjaer nach wie vor. Ähnliche Worte, die in den letzten Wochen auch schon van de Beek an sich gerichtet sah.

Solskjaer betont wichtige Rollen für Sancho und van de Beek

"Ich war der Meinung, dass ihre Qualitäten heute großen Einfluss haben könnten", erklärte Solskjaer die Einwechslungen der beiden (via Manchester Evening News). "Jadon war gut drauf, wir wollten etwas mehr Breite auf seiner Seite haben, da wir die nach der Einwechslung von Edison [Cavani] vermisst hatten. Bruno [Fernandes] hat gut gespielt und man möchte ihn drauf lassen, aber ich merkte, dass wir mehr Breite für mehr Hereingaben für Edinson oder Cristiano brauchten."

"Donny hat uns den wichtigen Lauf für das letzte Tor geliefert", betonte der Trainer zudem. "Er arbeitet weiter und er hat die Qualitäten, diese engen Verteidigungen zu durchbrechen. Dazu hat er fast selbst getroffen. Meiner Meinung nach haben es alle Einwechselspieler sehr gut gemacht."

Jadon Sancho
Jadon Sancho muss sich bei United noch durchsetzen / Giuseppe Cottini/GettyImages

Dadurch, dass er eine Startelf auswählen muss, stünde er ohnehin immer im Fokus, was die Spieler auf der Bank betrifft. Solskjaer, der bei den Red Devils noch immer nicht in sicheren Fahrwassern unterwegs ist, muss schließlich ein Team aus diversen Top-Akteuren managen.

"Jadon wird noch wichtig werden", wird er nicht müde zu betonen. "Er hat eine tolle Arbeitsrate und Mentalität. Er hat es sehr gut gemacht, als er ins Spiel kam, den ersten Kopfball, den er direkt klären konnte und er war stark am Ball. Sie werden noch eine große Rolle bei uns spielen und er selbst wird hier noch viele, viele Jahre als sehr guter Spieler haben", zeigte sich der Norweger sicher.

facebooktwitterreddit