Manchester United

Man United bestätigt: Glazer-Familie erwägt Verkauf

Simon Zimmermann
Wird Man United verkauft?
Wird Man United verkauft? / Matthew Ashton - AMA/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Glazer-Familie erwägt einen Verkauf von Manchester United. Das gab der Klub in einem Statement offiziell bekannt.


Die Nachricht wird viele Fans von Manchester United freuen. Die Glazer-Familie steht als Klub-Eigentürmer massiv in der Kritik. Es gab bereits schon einige Protest-Aktionen der United-Anhänger.

Seit 17 Jahren befinden sich die Red Devils in Besitz der US-amerikanischen Familie. Nun wollen die Glazers "strategische Alternative" prüfen lassen. Dabei sollen neue Investitionen und auch ein Verkauf des Klubs in Erwägung gezogen werden, heißt es im Statement.

"Manchester United plc gibt heute bekannt, dass der Vorstand des Unternehmens einen Prozess einleitet, um strategische Alternativen für den Verein zu prüfen."

"Der Prozess ist darauf ausgerichtet, das zukünftige Wachstum des Vereins zu fördern, mit dem ultimativen Ziel, den Verein so zu positionieren, dass er sowohl auf dem Spielfeld als auch in wirtschaftlicher Hinsicht von den Chancen profitieren kann", so die Klub-Mitteilung.

"Als Teil dieses Prozesses wird der Vorstand alle strategischen Alternativen in Betracht ziehen, einschließlich neuer Investitionen in den Verein, eines Verkaufs oder anderer Transaktionen, an denen das Unternehmen beteiligt ist."

"Dazu gehört auch die Bewertung verschiedener Initiativen zur Stärkung des Klubs, einschließlich der Sanierung des Stadions und der Infrastruktur sowie der Ausweitung der kommerziellen Aktivitäten des Klubs auf globaler Ebene, jeweils im Zusammenhang mit der Förderung des langfristigen Erfolgs der Männer-, Frauen- und Akademiemannschaften des Klubs und zum Nutzen der Fans und anderer Interessengruppen."

Die Vorstandsvorsitzenden und Direktoren Avram Glazer und Joel Glazer fügten hinzu: "Die Stärke von Manchester United beruht auf der Leidenschaft und Loyalität unserer weltweiten Gemeinschaft von 1,1 Milliarden Fans und Anhängern. Da wir auf der Erfolgsgeschichte des Vereins weiter aufbauen wollen, hat der Vorstand eine gründliche Bewertung strategischer Alternativen genehmigt."

"Wir werden alle Optionen prüfen, um sicherzustellen, dass wir unseren Fans am besten dienen und dass Manchester United die bedeutenden Wachstumschancen, die sich dem Verein heute und in Zukunft bieten, maximiert. Während dieses Prozesses werden wir uns voll und ganz darauf konzentrieren, den besten Interessen unserer Fans, Aktionäre und verschiedenen Interessengruppen zu dienen."

In der Erklärung wurde auch bestätigt, dass The Raine Group, die kürzlich den Verkauf von Chelsea vermittelte, während des Prozesses als Finanzberater des Klubs fungieren wird.


Alles zu Manchster United bei 90min:

facebooktwitterreddit