Transfer

Man City: Pep Guardiola spricht über Transfergerüchte um Neymar

Jan Kupitz
Pep Guardiola und Neymar
Pep Guardiola und Neymar / Jean Catuffe/GettyImages
facebooktwitterreddit

Pep Guardiola hat Meldungen zurückgewiesen, wonach Manchester City die Möglichkeit angeboten wurde, Neymar zu verpflichten.


"Raus aus dem Abseits" - der Frauenfußball-Podcast von 90min. In dieser Episode sprechen wir über die besten Spielerinnen der EM-Gruppenphase. Unbedingt reinhören!


Der brasilianische Superstar wird seit Wochen mit einem Wechsel in diesem Sommer in Verbindung gebracht, obwohl der neue PSG-Trainer Christophe Galtier beteuert, dass Neymar in seine Pläne passt.

Berichten von Le Parisien zufolge war PSG an Man City herangetreten, um Bernardo Silva zu verpflichten, und war bereit, Neymar als Gegenleistung bei einem möglichen Transfer zu verrechnen.

Guardiola dementierte diese Berichte jedoch schnell, als er während der US-Tournee von Man City darauf angesprochen wurde.

"Es tut mir so leid für Le Parisien, aber es ist nicht wahr. Es tut mir leid für sie, weil die Informationen, die ihnen zugespielt wurden, falsch waren", stellte Guardiola klar. "Neymar ist ein unglaublicher Spieler und nach den Informationen, die ich habe, ein unglaublich netter Kerl. Also lasst ihn in Ruhe, lasst ihn das große Talent zeigen, das er in Paris hat, zusammen mit [Lionel] Messi und all den großen Stars, die sie haben."

"Aber ich würde sagen, Manchester City hat jede Saison 150 Spieler gekauft. Es sieht so aus, als wären wir an allen Spielern der Welt interessiert. Sie wissen, dass das nicht wahr ist", ordnete Guardiola die vielen Gerüchte um seinen Klub ein.

Manchester City hat in diesem Sommer bislang Erling Haaland, Stefan Ortega und Kalvin Phillips verpflichtet, während sich Julian Alvarez nach seinem Wechsel von River Plate im Winter ebenfalls nun dem Team angeschlossen hat.


Alles zu Man City bei 90min:

facebooktwitterreddit