Erling Haaland

Man City bangt vor WM-Pause um Haaland: "Noch nicht perfekt"

Jan Kupitz
Erling Haaland
Erling Haaland / Catherine Ivill/GettyImages
facebooktwitterreddit

Pep Guardiola hat verraten, dass Erling Haaland nach seiner Fußverletzung noch immer nicht komplett fit ist. Noch ist offen, ob der Torjäger in den letzten Spielen des Jahres mitwirken kann.


Nachdem er wegen einer Fußverletzung kurzzeitig aussetzen musste, konnte Erling Haaland am vergangenen Wochenende ein perfektes Comeback feiern. Der Ex-Dortmunder wurde beim Citys Spiel gegen Fulham in der Schlussphase eingewechselt und markierte mit einem Last-Minute-Elfmeter den 2:1-Siegtreffer.

Allzu euphorisch ist man im Etihad Stadium aber nicht - denn die Verletzung plagt Haaland noch immer. "Er ist nicht bei 100% - sie [die Verletzung] ist immer noch nicht perfekt", sagte Guardiola am Dienstag. Man müsse abwarten, ob Haaland am Mittwoch gegen Chelsea (EFL Cup) oder am Samstag gegen Brentford (Premier League) auflaufen werde, so der ManCity-Coach weiter.

"Es ist wichtig, dass der Knochen nicht gebrochen ist - es ist kein Schaden entstanden", meinte Guardiola. "Es sind nur die Bänder ein bisschen beschädigt, es ist also noch nicht perfekt. Aber in einer Woche, in zehn Tagen kann alles passieren. Es kann sich ändern."

Spannend wird zu sehen sein, wie es nach dem letzten Spiel vor der WM-Pause mit Haaland weitergeht. Denn auch wenn Norwegen das Turnier in Katar verpasst hat, so stehen Mitte November noch zwei Länderspiele für die Skandinavier auf dem Plan. Aus Sicht von City wäre es natürlich wenig wünschenswert, wenn Haaland dort angeschlagen mitwirken würde.

Ein Verbot wolle man ihm aber nicht aussprechen, stellte Guardiola klar. "Wenn er sich gut fühlt, wird er für die Nationalmannschaft spielen. Das ist so wichtig für die Spieler. Ich blockiere Spieler nie, wenn sie fit sind, um für die Nationalmannschaft zu spielen."


Alles zu Man City bei 90min:

Alle News zu Manchester City
Alle News zur Premier League
Alle News zu aktuellen Transfers & Gerüchten

facebooktwitterreddit