Transfer

Mainz-Verteidiger Nemeth wechselt nach St. Pauli

Christian Naß
David Nemeth
David Nemeth / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC St. Pauli bedient sich in der Bundesliga und verpflichtet David Nemeth vom FSV Mainz 05. Mit dem 21-Jährigen setzt man bei den Hamburgern auf die Jugend.


Der Innenverteidiger wechselte 2020 vom SV Mattersburg zu den Mainzern. Bei den 05ern kam Nemeth in der abgelaufenen Saison jedoch nur auf sieben Pflichtspieleinsätze. In der Spielzeit zuvor wurde er an Sturm Graz verliehen. Dort absolvierte der österreichische U21-Nationalspieler 32 Partien und erzielte dabei zwei Tore und einen Assist.

"Mit der Verpflichtung setzen wir unseren Weg fort, auf Spieler mit großem Entwicklungspotential zu setzen. David bringt sowohl körperlich als auch fußballerisch alle Anlagen mit, die wir uns von einem Innenverteidiger wünschen", so St. Paulis Sportchef Andreas Bornemann auf der Vereinshomepage.

"David ist noch jung, hat aber bei seiner Station bei Sturm Graz konstant auf hohem Niveau Spielpraxis sammeln können und gute Leistungen gezeigt. Daher trauen wir ihm auch bei uns direkt eine wichtige Rolle zu", freut sich Pauli-Trainer Timo Schultz über den Neuzugang.

Auch Nemeth selbst blickt der neuen Aufgabe gespannt entgegen: "Ich hatte in den Gesprächen mit den Verantwortlichen von Beginn an ein gutes Gefühl. Mich hat überzeugt, dass der Verein auf junge Spieler und ihre Entwicklung setzt und ihnen das nötige Vertrauen gibt. Jetzt freue ich mich darauf, dass es bald losgeht und ich meine neuen Mitspieler kennenlerne."

Da Nemeths Vertrag in Mainz noch bis zum Sommer 2024 lief, wird der FC St. Pauli eine Ablöse für den jungen Innenverteidiger zahlen müssen. Über die Höhe dieser Summe sowie über die Vertragslaufzeit bei den Hamburgern ist bislang nichts bekannt.


Alle News zu Mainz 05 und der 2. Liga bei 90min:

Alle Mainz-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News
Alle News zur 2. Bundesliga

facebooktwitterreddit