90min

Mainz schließt Mateta-Abgang im Winter aus: "Er fühlt sich wohl bei uns"

Nov 24, 2020, 5:39 PM GMT+1
Jean-Philippe Mateta
Jean-Philippe Mateta wird Mainz im Winter definitiv nicht verlassen | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Mainz 05 plant auch in der Rückrunde mit Lebensversicherung Jean-Philippe Mateta. Sportchef Rouven Schröder stellte am Dienstag klar, dass Mateta den Verein im Winter nicht verlassen wird.

In den letzten sechs Spielen knipste Mateta sechs Mal, schoss Mainz 05 am Sonntag mit einem Hattrick gegen Freiburg zum ersten Saisonsieg in der Bundesliga. Sportchef Rouven Schröder weiß, was er an seinem Stürmer hat - und schloss einen Abschied im Winter gegenüber der Bild kategorisch aus.

"Ein Verkauf im Winter ist nicht denkbar! Wir brauchen ihn, um unsere Ziele zu erreichen", stelle Schröder unmissverständlich klar. Mit Angeboten für den 23-Jährigen rechnet er im Winter aber: "Ein Stürmer mit dem Profil, der jetzt wieder voll im Saft steht und im perfekten Alter ist, hat trotz Corona seinen Markt.

Mainz will bei Mateta hart bleiben

Mainz steckt nach acht Spieltagen im Tabellenkeller fest und kann sich einen Abgang des Top-Stürmers schlicht nicht leisten. Auch bei unmoralischen Angeboten wird Schröder daher hart bleiben: "Wir haben ja auch im letzten Winter und im Sommer jeweils einen Riegel vorgeschoben."

Kasse können die Rheinländer mit Mateta auch noch am Saisonende machen, da sein Vertrag noch bis 2023 läuft. Unzufrieden ist der Franzose bei Mainz ohnehin nicht: "Sein erklärtes Ziel, mehr Tore als im ersten Jahr schießen zu wollen, impliziert für mich, dass er auch noch gar nicht weg will. Er fühlt sich wohl bei uns und ist Stammspieler, er soll die Saison bei uns durchziehen und die beste Leistung abrufen – dann sehen wir weiter", so Schröder.

Jean-Philippe Mateta, Sven Bender
Mateta soll Mainz zum Klassenerhalt führen | Christian Kaspar-Bartke/Getty Images

Mateta soll bei den 05ern zur Leitfigur im Abstiegskampf werden. Und neben seinen fußballerischen Qualitäten hat der 23-Jährige nun auch abseits des Rasens den nächsten Schritt gemacht: "Es hat bei ihm nicht nur sportlich klick gemacht, auch im ganzen Auftreten. So, wie er sich im Hotel gibt, wie er sich auf Spiele vorbereitet, dazu sehr zeitig vor Treffpunkten anwesend ist – er zeigt aktuell, dass er klare Ziele hat."

facebooktwitterreddit