90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Bericht: Magalhaes-Berater trifft ManUnited-Vertreter

Gabriel dos Santos Magalhaes
Wird Lille im Sommer wahrscheinlich verlassen: Gabriel Magalhaes | Jean Catuffe/Getty Images

Berichten zufolge geht das Rennen um Gabriel Magalhaes von LOSC Lille allmählich in die heiße Phase. Wie Mohamed Bouhfasi von RMCsport via Twitter mitteilt, befinden sich derzeit Agenten des Spielers in England zu Gesprächen mit Verantwortlichen des diesjährigen englischen Tabellen-Dritten Manchester United.

Demnach habe man sich in England getroffen, um erste Gespräche über einen Wechsel des 22-jährigen Innenverteidigers nach Manchester zu führen, und eine mögliche Ablösesumme zu evaluieren. Ein konkretes Angebot der Red Devils gibt es hingegen noch nicht. Der aktuelle Marktwert des Südamerikaners beläuft sich laut Transfermarkt jedoch auf 17,5 Millionen Euro.

ManUnited sucht Partner für Harry Maguire

Der Brasilianer würde in das gesuchte Profil von Trainer Ole Gunnar Solskjaer passen. Mit seinem starken linken Fuß könnte er in Zukunft neben Harry Maguire in der Innenverteidigung auflaufen. Darüber hinaus soll man bei ManUnited explizit nach einem Linksfuß Ausschau halten. Wie Sky Sport News erfahren haben will, wäre der U23-Nationalspieler wohl für rund 22 Millionen Euro zu haben.

Ursprünglich waren ManUnited lediglich Außenseiterchancen auf eine Verpflichtung Magalhaes eingeräumt worden, das stattfindende Treffen könnte dies jedoch umgehend ändern. Darüber hinaus sorgte wohl auch der Wechsel von Nathan Ake, den die Red Devils ebenfalls auf dem Radar zu haben schienen, zu Stadtrivale Manchester City für eine Intensivierung im Werben um den 1,90 Meter großen Defensivmann. Allerdings: Neben dem Rekordmeister der Premier League sind auch noch der FC Everton und der SSC Neapel am Innenverteidiger interessiert. Neapel befand sich bisher sogar in der Pole Position um eine Verpflichtung.

Magalhaes könnte zum Schnäppchen werden

Magalhaes wechselte bereits 2017 nach Frankreich, konnte sich in Lille jedoch nicht gleich zu Beginn durchsetzen. Nach zwei Leihen an ES Troyes AC sowie Dinamo Zagreb folgte im letzten Jahr endlich die Beförderung in die erste Elf des diesjährigen Tabellenvierten der Ligue 1, für den er bisher auf 52 Pflichtspiele kommt.

Fakt ist: Die geforderte Ablösesumme für Magalhaes befindet sich für dessen Alter und Vertragslaufzeit bis 2023 auf einem mehr als humanen Niveau. Ein Deal, bei dem man aus Sicht des Solskjaer-Klubs nicht allzu viel verlieren, dafür aber umso mehr gewinnen kann.