90min
Bundesliga

Abschied aus Anderlecht: U21-Held Lukas Nmecha vor Rückkehr in die Bundesliga

Simon Zimmermann
Lukas Nmecha soll vor einer Bundesliga-Rückkehr stehen
Lukas Nmecha soll vor einer Bundesliga-Rückkehr stehen / Jurij Kodrun/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die Leihe von Lukas Nmecha zum RSC Anderlecht ist nach dem 30. Juni offiziell beendet. Stand heute, muss der U21-EM-Torschützenkönig zurück zu Stammklub Manchester City. Bei den Sky Blues hat der 22-jährige Angreifer aber keine sportliche Zukunft. Im Raum steht nun eine Rückkehr in die Bundesliga.


"Ich hatte ein fantastisches Jahr bei Anderlecht und habe jede Sekunde geliebt. Der Trainer, die Spieler und die Fans waren großartig zu mir. Anderlecht wird immer in meinem Herzen sein und ich werde immer dankbar sein. Aber ich muss weiterziehen", postete Nmecha zum Abschied via Instagram. Anderlecht hatte zuvor die leisen Hoffnungen auf eine Weiterbeschäftigung des Shootingstars begraben müssen.

Eine weitere Leihe lehnte Man City ab. Finanziell kann sich Anderlecht einen festen Transfer nicht leisten. In Manchester steht Nmecha noch eine Saison unter Vertrag, sein Marktwert wird aktuell auf zwölf Millionen Euro geschätzt. Um die zehn Millionen Euro dürfte der englischen Meister auch als Preis für das Eigengewächs aufrufen.

Berichte in Belgien: Nmecha vor Rückkehr in die Bundesliga

Wie die durchaus seriösen belgischen Zeitungen Het Nieuwsblad und Het Laatste Nieuws berichten, zieht es Nmecha wohl zurück nach Deutschland. Dort verbrachte er bereits ein Halbjahr als Leihspieler des VfL Wolfsburg. Ziemlich glücklos blieb Nmecha damals in der Bundesliga. Keine einzige direkte Torbeteiligung gelang ihm zwischen Mitte 2019 bis Ende 2019.

Doch zu dieser Zeit galt der 22-Jährige noch als Außenstürmer. Mittlerweile hat er sich auf seiner neuen Stamm-Position im Sturmzentrum bestens zurecht gefunden. 21 Tore und drei Vorlagen in 41 Pflichtspielen sind schon einmal ein gutes Bewerbungsschreiben. Beim deutschen Titelgewinn bei der U21-EM wurde Nmecha zudem mit vier Treffern Torschützenkönig.

Lukas Nmecha
Nmechas Leihe zum VfL wurde nach einem halben Jahr abgebrochen / Jean Catuffe/Getty Images

Zurück in die Bundesliga: Wohin würde Nmecha passen?

Der Youngster scheint bereit zu sein, die Bundesliga im zweiten Anlauf zu erobern. Selbstvertrauen, Form und Position passen nun deutlich besser als vor zwei Jahren. Die Frage ist nur, welche Klubs aus dem deutschen Oberhaus infrage kommen. Die belgischen Zeitungen nennen keine konkreten Klub-Namen. Es dürfte aber ziemlich sicher sein, dass nur einige Teams aus der oberen Tabellenhälfte das entsprechendes Budget zur Verfügung haben.

Rein spekulativ: Klubs wie Leverkusen, Gladbach, Eintracht Frankfurt oder der VfB Stuttgart (dank der möglichen Ablöse für Gonzalez) kommen für Nmecha direkt in den Sinn.

facebooktwitterreddit