Transfer

Luis Diaz vor Liverpool-Wechsel - nächste Schlappe für Tottenham

Jan Kupitz
Luis Diaz
Luis Diaz / Gualter Fatia/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Liverpool steht vor einem Transferhammer: Die Reds wollen sich Porto-Star Luis Diaz noch vor Schließung des Transferfensters sichern - das ebenfalls interessierte Tottenham geht (schon wieder) leer aus.


Diaz kam 2019 für rund sieben Millionen Euro zum FC Porto und hat sich seitdem den Ruf als einer der besten Spieler der portugiesischen Liga erworben. Der 25-jährige Kolumbianer ist zudem ein erfahrener Nationalspieler und war im vergangenen Sommer Torschützenkönig bei der Copa America.

Eine Reihe von Vereinen hat in den letzten Transferfenstern Interesse an dem 25-Jährigen gezeigt. 90min berichtete Anfang des Monats, dass Porto für einen Verkauf offen sei, wobei Tottenham damals am meisten Druck machte.

Doch jetzt hat sich der FC Liverpool eingeschaltet. 90min erfuhr, dass die Reds bereit sind, Portos Forderungen zu erfüllen und ein Gesamtpaket im Wert von 60 Millionen Euro zu zahlen - 45 Millionen Euro als feste Ablöse und 15 Millionen Euro als Zusatzzahlungen.

Tottenham sträubte sich, so viel zu zahlen, so dass Liverpool dazwischen grätschte und ein besseres Angebot abgab. Nachdem die Spurs bereits bei Adama Traore (wechselt zum FC Barcelona) leer ausgingen, ist das nun die zweite Transferschlappe innerhalb weniger Tage.

Quellen haben gegenüber 90min bestätigt, dass Diaz von Tottenham nie ganz überzeugt war und stattdessen lieber zu einem Top-Vier-Team in der Premier League wechseln wollte - Liverpools Interesse kam gerade recht.

Die Ankunft von Diaz könnte sich auch auf Takumi Minamino auswirken. Liverpool hat bereits Angebote von mehreren Vereinen, darunter Leeds United und Monaco, abgelehnt, aber die Verpflichtung von Diaz könnte dazu führen, dass Liverpool dem Wechsel von Minamino doch noch zustimmt.


Alle News zur Premier League bei 90min:

Alle Premier-League-News

Alle Liverpool-News

Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit