90min
Real Madrid

Luis Campos vor Rückkehr zu Real Madrid?

Guido Müller
Angeblich vor Rückkehr zu Real Madrid: Luis Campos
Angeblich vor Rückkehr zu Real Madrid: Luis Campos / Jean Catuffe/Getty Images
facebooktwitterreddit

Den meisten Fans dürfte der Name Luis Campos nicht allzu geläufig sein. Doch der 56-jährige Portugiese gilt unter Experten als einer der besten Sportdirektoren der Fußballwelt. Nach sehr erfolgreicher Arbeit beim OSC Lille zieht es Campos angeblich wieder zurück zu Real Madrid.


So jedenfalls berichten es die beiden französischen Sportjournalisten Mohamed Toubache-Ter und Abdellah Boulma. Demnach soll Campos im Sommer zurück zu Real Madrid kehren.

Real-Scout unter Mourinho

Dort war er bereits einmal als Chef-Scout tätig. Vor der Saison 2012/13 erinnerte sich nämlich der damalige Real-Coach José Mourinho seines einstigen Widersachers aus gemeinsamen Zeiten in der portugiesischen Liga.

Immerhin war es der damalige Trainer Luis Campos, der mit dem bescheidenen Gil Vicente im April 2004 eine beeindruckende Serie von 27 ungeschlagenen Spielen des Porto-Coaches beendet hatte. So ein Mann, so Mourinhos Kalkül, würde bestimmt auch einen guten Scout abgeben.

Jose Mourinho
Mourinho während seiner Etappe bei Real Madrid / Jasper Juinen/Getty Images

Doch so richtig schien diese Rolle Campos nicht zu genügen. Und so zog er nur ein Jahr später schon wieder weiter. Diesmal zur AS Monaco, wo er als Sportdirektor fungierte.

Spektakuläre und gewinnbringende Transfers bei der AS Monaco

Unter seiner Ägide tätigten die Monegassen in den folgenden drei Jahren so spektakuläre Transfers wie die von Radamel Falcao, João Moutinho, James Rodríguez, Fabinho, Ricardo Carvalho, Anthony Martial, Dimitar Berbatov, Geoffrey Kondogbia oder Tomas Lemar.

Allein Rodríguez (75 Millionen), Lemar (72) und Martial (60) spülten später mehr als 200 Millionen Euro in die Kassen der Südfranzosen.

Im Jahr 2017 schließlich heuerte Campos bei den Nordfranzosen vom OSC Lille an. Dort verrichtete er ebenfalls sehr starke Arbeit, entschied sich allerdings, den Verein Ende des vergangenen Jahres zu verlassen. Grund war ein Wechsel der Eigentümer inklusive auftretenden Differenzen.

Bald soll Campos dann bei Real Madrid dafür sorgen, dass die Transfers der Königlichen wieder einschlagen. In den letzten Jahren hatten die Hauptstädter nicht immer ein glückliches Händchen. Interessant in diesem Zusammenhang: Aus seiner Zeit in Monaco kennt Campos auch einen gewissen Kylian Mbappé...

facebooktwitterreddit