Bayern München

Hernandez operiert: Folgt jetzt die Vertragsverlängerung beim FC Bayern?

Yannik Möller
Lucas Hernandez
Lucas Hernandez / BSR Agency/GettyImages
facebooktwitterreddit

Lucas Hernandez wurde nach seinem Kreuzbandriss erfolgreich operiert. Nun beginnt seine lange Reha in München - wo er demnächst auch einen neuen Vertrag unterschreibt?


Schnell war er vorbei, der WM-Traum für Lucas Hernandez. Frühzeitig musste er das erste Spiel von Frankreich abbrechen. Als wäre das nicht schon schmerzhaft genug gewesen, folgte die Diagnose eines Kreuzbandrisses. Was zugleich das voraussichtliche und vorzeitige Saison-Aus bedeutet.

Der FC Bayern teilte am späten Donnerstagabend mit, dass er erfolgreich operiert wurde. "Der Abwehrspieler wird seine Reha in den nächsten Tagen in München aufnehmen", hieß es in dem dazugehörigen Statement.

Unterschrift während der Reha? Hernandez-Verlängerung rückt in den Fokus

Während er nun an seiner Rückkehr auf den Platz arbeitet, was mehrere Monate in Anspruch nehmen wird, rückt zugleich auch seine angedachte Vertragsverlängerung in den Fokus.

Infos der Bild zufolge liefen die Gespräche vor der Abreise zur Weltmeisterschaft bereits gut. Eine Einigung habe sogar schon kurz bevor gestanden, heißt es. Der ursprüngliche Plan war es, nach dem Turnier in die finalen Verhandlungsschritte mit dem 26-Jährigen einzusteigen. Ein Schritt, der nun eher erfolgen kann.

Schon seit längerer Zeit ist geplant, dass Hernandez einen neuen Vertrag über 2024 hinaus unterschreibt. Nun wäre dieser Durchbruch auch ein wichtiger Vertrauensbeweis für ihn.

Dazu passt auch, dass Hasan Salihamidzic bereits betonte, dass im Winter trotz der Verletzung kein neuer Verteidiger verpflichtet werden soll. Das liege auch daran, dass der Klub "zu 100 Prozent zu Lucas" stehe, so der Sportvorstand.



Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit