90min
FC Liverpool

Nächster Leistungsträger vor Verlängerung: Liverpool will Salah zum Topverdiener machen

Simon Zimmermann
Mo Salah soll bei den Reds zum Topverdiener aufsteigen
Mo Salah soll bei den Reds zum Topverdiener aufsteigen / Shaun Botterill/Getty Images
facebooktwitterreddit

Mit Trent Alexander-Arnold, Fabinho, Alisson und Virgil van Dijk hat der FC Liverpool bereits die Verträge verlängert. Jetzt soll auch Mohamed Salah folgen und zum Topverdiener aufsteigen. Der Plan der Reds scheint klar: Der Kern der Mannschaft soll zusammengehalten werden.


Zuletzt setze der FC Liverpool mit der Vertragsverlängerung mit Virgil van Dijk ein Zeichen. Der Abwehrchef fehlte fast die komplette Vor-Saison verletzt, ist nun aber wieder zurück und soll die Reds künftig wieder anführen. 258.000 Euro - in der Woche. So viel lässt man sich an der Mersey die Unterschrift des Niederländers kosten.

Virgil van Dijk
Virgil van Dijk hat bis 2025 verlängert / Marc Atkins/Getty Images

Der Plan der Reds ist ziemlich eindeutig: Während man sich auf dem Transfermarkt eher zurückhält, sollen die aktuellen Leistungsträger langfristig an den Klub gebunden werden. Auch bei Sadio Mané, Andy Robertson und Kapitän Jordan Henderson soll man sich weitestgehend auf eine Verlängerung geeinigt haben.

Salah soll zum Topverdiener werden - ohne die Gehaltsstruktur zu sprengen

Im internen Gehaltsranking soll Salah künftig die Nummer eins sein. "Man kann erwarten, dass er der bestbezahlte Spieler des Klubs wird", berichtet ein namentlich nicht genannter Spielerberater mit guten Beziehungen zu den Reds gegenüber The Athletic. "Salah und seine Vertreter haben gesehen, dass Jack Grealish bei Manchester City 300.000 Pfund pro Woche bekommt", erklärt dieser weiter.

Ganz so dick soll Salahs Vertrag in Liverpool aber nicht werden. Die Gehaltsstrukturen sollen auch für den "ägyptischen König" nicht gesprengt werden. Um Salah gab es in der Vergangenheit häufiger Abschiedsgerüchte. Entsprechend intensiv hat man in Liverpool an einer Verlängerung mit dem Topscorer gearbeitet. Laut The Athletic stehen die Zeichen klar auf Salahs Unterschrift, der sein aktuell bis 2023 gültiges Arbeitspapier verlängert.

facebooktwitterreddit