Transfer

Liverpool mit Mega-Angebot für Federico Valverde? Vereine reagieren

Jan Kupitz
Federico Valverde
Federico Valverde / Angel Martinez/GettyImages
facebooktwitterreddit

Sowohl Real Madrid als auch der FC Liverpool haben Andeutungen zurückgewiesen, wonach die Reds am Deadline Day ein XXL-Angebot für Federico Valverde abgegeben haben sollen.


90min enthüllte in der letzten Woche des Transferfensters, dass Liverpool seine Haltung bezüglich eines neuen Mittelfeldspielers geändert hatte und einen solchen noch vor Ablauf der Frist verpflichten wollte. Die Scouts drängten auf einen Transfer von Konrad Laimer oder Ruben Neves, doch Jürgen Klopp entschied sich für die Leihe von Arthur Melo von Juventus.

Zuletzt wurde von spanischen Medien behauptet, dass Liverpool allerdings auch einen anderen Spieler im Visier hatte: Laut AS sollen die Reds ein Angebot von über 90 Millionen Euro für Fede Valverde abgegeben haben.

Wie 90min aus Kreisen beider Klubs erfuhr, war dies jedoch nicht der Fall. Es wurde allerdings nicht bestritten, dass Liverpool seit langem an dem 24-Jährigen interessiert ist.

Es wird vermutet, dass die Gespräche nur zwischen den Vermittlern beider Seiten stattfanden, um zu sehen, ob ein Deal zustande kommen könnte - Kontakt mit den beiden Vereinen oder dem Spieler selbst gab es aber nicht.

Valverde, der bei Real bis 2027 unter Vertrag steht, wird nicht nur von Trainer Carlo Ancelotti, sondern auch von der Vereinsführung als Schlüsselfigur und Zukunft des Klubs angesehen. Real muss sich auch keine Sorgen machen, Valverde an einen Verein zu verlieren, der seine Ausstiegsklausel zahlt: Diese liegt derzeit bei einer Milliarde Euro.


Alles zu Real bei 90min:

facebooktwitterreddit