90min
Lionel Messi

Südamerikas bester Torschütze: Lionel Messi bricht Pelé-Rekord

Simon Zimmermann
Messi hat den großen Pelé überholt
Messi hat den großen Pelé überholt / Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nächster Meilenstein in der Karriere von Lionel Messi. Der 34-Jährige erzielte in der Nacht auf Freitag in der WM-Qualifikation gegen Bolivien alle drei Tore für Argentinien und überholte damit Brasiliens Legende Pelé als südamerikanischen Rekordtorschützen.


Die Treffer 77, 78 und 79 für die Albiceleste sorgten für den neuen Messi-Rekord. Pelé konnte für die Seleçao 77 Tore erzielen. "Ich wollte es wirklich genießen. Ich habe lange darauf gewartet, ich habe danach gesucht und davon geträumt. Es ist ein einzigartiger Moment, weil er sich so ergeben hat, nachdem wir so lange darauf gewartet haben", erklärte La Pulga nach der Partie, als er mit dem Team in der Heimat den Copa-Amercia-Pokal präsentierte.

Vor 21.000 Fans im Stadion El Monumental in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires gelang Messi sein Dreierpack zum Rekord - eine bessere Bühne hätte sich der sechsfache Weltfußballer nicht aussuchen können. "Es gibt keine bessere Art zu feiern als hier zu sein. Meine Mutter ist hier, meine Geschwister auf der Tribüne. Sie haben viel gelitten, und heute sind sie hier und feiern. Ich bin sehr glücklich", freute sich Messi.

Auch Brasilien gewinnt - Neymar überholt Gerd Müller

Erzrivale Brasilien konnte ebenfalls einen Quali-Sieg einfahren. Mit 2:0 gewann der fünffache Weltmeister gegen Peru. Nach dem Führungstreffer von Everton Ribeiro, den Neymar vorbereitete, sorgte der PSG-Superstar selbst für den Endstand. Es war sein 69 Tor für Brasilien.

Neymar Jr.
Die Seleçao feiert Neymars Treffer / Pedro Vilela/Getty Images

Damit überholt der 29-Jährige den legendären Gerd Müller und steht nun auf Postion 18 in der ewigen Torschützenliste im Nationaltrikot.

facebooktwitterreddit