90min

Leverkusen will mit Baumgartlinger verlängern - wie lange fehlt Aranguiz?

Simon Müller
Nov 16, 2020, 10:51 AM GMT+1
Julian Baumgartlinger und Charles Aranguiz im Fokus
Julian Baumgartlinger und Charles Aranguiz im Fokus | TF-Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Seit einem knappen Monat bereits fällt Bayer Leverkusens Kapitän Aranguiz aus. Eine Rückkehr des chilenischen Sechsers ist nicht absehbar, in seiner Abwesenheit überzeugt aber Back-Up Julian Baumgartlinger - dessen Vertrag im Sommer ausläuft und mit dem Bayer zu gegebener Zeit über eine Verlängerung sprechen möchte.

Zu Saisonbeginn eher weniger gefragt, wurde Baumgartlinger nämlich in den vergangenen Wochen zum Stammspieler. Der 32-Jährige Österreicher profitiert dabei zwar von den Verletzungen seiner Konkurrenz auf der Sechser-Position, trotzdem sind die Verantwortlichen in Leverkusen voll des Lobes: "Baumi macht das gut, hat zudem eine gute, klare Meinung, ist sehr professionell und mit seiner Akribie auch in der Kabine ein Beispiel für die jungen Spieler", sagt Simon Rolfes (via kicker).

Derweil ist bei Aranguiz weiterhin keine Rückkehr auf den Fußballplatz absehbar - seit dem 17. Oktober hat der Chilene aufgrund von Achillessehnenproblemen keine Sekunde gespielt, ist bisher noch nicht einmal ins Teamtraining zurückgekehrt. Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler bezeichnete die Verletzung als "hartnäckiger, als wir vor vier Wochen gedacht haben" - ob Aranguiz, dessen Vertrag noch bis 2023 gültig ist, noch vor Weihnachten zurückkehrt, ist ungewiss.

Auch der Argentinier Exequiel Palacios wäre eine Option für das defensive Mittelfeld, aber auch er verletzte sich jüngst - bei der Nationalmannschaft. Im Gegensatz zu Aranguiz lässt sich seine Ausfallzeit deutlich besser einschätzen. Drei Frakturen an den Querfortsätzen der Lendenwirbelsäule sind bei Palacios betroffen, Leverkusen erwartet den Argentinier im Februar zurück.

facebooktwitterreddit