Bayer 04 Leverkusen

Türkische Top-Klubs buhlen um Pohjanpalo

Yannik Möller
Joel Pohjanpalo - Archivbild
Joel Pohjanpalo - Archivbild / Maja Hitij/GettyImages
facebooktwitterreddit

In der vergangenen Saison hat Joel Pohjanpalo einen guten Eindruck in der türkischen Süper Lig hinterlassen. Deshalb buhlen dort nun mehrere Top-Klubs um den Stürmer.


Wieder einmal endet eine Leihe und Joel Pohjanpalo trifft wieder in Leverkusen ein. Es ist mitnichten das erste Mal, dass der Finne eine Saison woanders verbracht hat - nur um dann wieder bei der Werkself aufzuschlagen. In diesem Sommer jedoch bietet sich die Chance auf einen permanenten Wechsel.

Weil Pohjanpalo in der vergangenen Saison einen guten Eindruck bei Caykur Rizespor in der Süper Lig hinterlassen hat, wo er 16 Liga-Treffer sowie eine weitere Vorlage vorzuweisen hatte, gibt es in der Türkei ein anhaltendes Interesse an ihm.

Pohjanpalo weckt das Interesse der türkischen Spitzenvereine

Was Sportdirektor Simon Rolfes bereits öffentlich bestätigte, führt die Sportbild nun etwas weiter aus. Demnach hätten "die Spitzenklubs" der Liga inzwischen Kontakt aufgenommen. Damit dürften die besten drei, vier Klubs gemeint sein.

Der Leihverein des Stürmers beendete die Spielzeit auf dem 17. von insgesamt 20 Tabellenplätzen. Vor allem Meister Trapzonspor und Vize Fenerbahce dürften gemeint sein.

Die etwaige Ablösesumme würde bei zwei bis drei Millionen Euro liegen, heißt es weiter. Die Rheinische Post vermutete zuletzt sogar eine mögliche Summe von bis zu fünf Millionen Euro (via Ligainsider).

Aktuell wird der 27-Jährige auf einen Marktwert von 2,5 Millionen Euro geschätzt. Da sein Vertrag 2023 ausläuft, wird Leverkusen einen festen Verkauf anvisieren müssen.


Alles zu Leverkusen bei 90min:

facebooktwitterreddit