90min
Bayern München

Man United mit besserem Angebot - Der Stand bei Leon Goretzka

Yannik Möller
Leon Goretza möchte weiterhin für den FCB spielen
Leon Goretza möchte weiterhin für den FCB spielen / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die komplizierten Vertragsgespräche beim FC Bayern dauern an. So auch mit Leon Goretzka, obwohl beide Parteien weiter zusammenarbeiten wollen. Während der Nationalspieler und der Klub in Gehaltsfragen noch ein ganzes Stück entfernt sind, buhlt Manchester United mit und bietet mehr Geld.


Rund um und kurz nach dem Wechsel von Leon Goretzka zum FC Bayern herrschten noch Zweifel vor, ob er stark genug für den Rekordmeister sei. Nun, drei Jahre später, fordern die Fans eine möglichst unkomplizierte Vertragsverlängerung des 26-Jährigen. Sein aktuelles Arbeitspapier läuft im nächsten Jahr aus.

Schon seit einigen Wochen ist der Grundsatz klar: Goretzka möchte weiter für die Münchener spielen und sie möchten ihn behalten. Das wird immer wieder von allen Seiten berichtet. Beide Parteien wollen sich einigen, um weiter voneinander profitieren zu können.

Doch noch immer hakt es etwas.

Goretzka und FC Bayern wollen Vertragsverlängerung - Man United will Stocken ausnutzen

So meldet etwa die Sport Bild, dass die Seite des Nationalspielers aufgrund der noch nicht wieder aufgenommenen Vertragsgespräche seitens des Vereins etwas irritiert sein soll. Immerhin soll es inzwischen mehrere Klubs geben, die ein großes Interesse am gebürtigen Bochumer haben. Dabei steht Manchester United offenbar an der Spitze.

Das Zögern des FCB soll in den Forderungen von Thomas Kroth begründet sein, dem derzeitigen Berater Goretzkas. So sollen um die 20 Millionen Euro im Raum stehen, die man bei einer Verlängerung pro Jahr kassieren möchte. Geboten werden vom Verein dagegen etwa zehn bis zwölf Millionen Euro.

Zwar sei man sich der Qualität und seiner wichtigen Rolle innerhalb des Teams bewusst, doch seine Verletzungsanfälligkeit soll für etwas Bedenken sorgen.

Leon Goretzka
Seine Karriere möchte Leon Goretzka in München fortsetzen / Pool/Getty Images

Während der FC Barcelona und Real Madrid eher an einem ablösefreien Wechsel im nächsten Sommer interessiert sein sollen, scheint Man United schon jetzt ernst machen zu wollen. Das Angebot der Red Devils, das bei der Spielerseite bereits eingegangen sein soll, liegt höher als das der Bayern, heißt es weiter. Zurzeit liegt der Mittelfeldspieler beim Grundgehalt zwischen fünf und zehn Millionen Euro.

Auch wenn die Gespräche zu stocken scheinen, gilt es zu betonen: Beide Seiten haben das gleiche Ziel. Goretzka möchte eigentlich weder nach Manchester wechseln, noch nächstes Jahr in Spanien spielen. Er möchte weiterhin mit dem deutschen Rekordmeister erfolgreich sein.

So twitterte Goal- und Spox-Reporter Kerry Hau am Mittwoch, bei den Vertragsverhandlungen sei noch immer "alles im grünen Bereich". Demnach gebe es "keinen Konflikt und auch keine Gespräche mit anderen Klubs". Tobi Altschäffl, bei der Sport Bild primär für die Münchener zuständig, betonte den gegenseitigen Willen einer weiteren Zusammenarbeit ebenfalls.

Allerdings müssen sich die Parteien auch aufeinander zu bewegen, sonst helfen alle Vorhaben nichts.

facebooktwitterreddit