90min

Leipzig zittert sich zum Sieg gegen Bielefeld | Spielbericht und Reaktionen

Nov 28, 2020, 5:47 PM GMT+1
Arminia Bielefeld verlor die Partie trotz guter Leistung
Arminia Bielefeld verlor die Partie trotz guter Leistung | JOHN MACDOUGALL/Getty Images
facebooktwitterreddit

Arminia Bielefeld musste am heutigen Samstag bei RB Leipzig antreten und zeigte ein sehr starke Auswärtspartie. Doch die Sachsen durften am Ende jubeln - obwohl Sörloth einen Elfer verballerte.

Tore: 1:0 Angelino (29.), 2:0 Nkunku (47.), 2:1 Klos (75.)

Bielefeld aufmüpfig - doch Leipzig eiskalt

Dass Bielefeld die Anfangsphase dominierte, war ungewöhnlich. Nach rund zehn Minuten hatte Doan sogar die Gäste-Führung auf dem Fuß, doch Orban rettete im letzten Moment. Von Leipzig kam zu Beginn sehr wenig.

Doch die Sachsen bissen sich in die Partie und gingen nach einer halben Stunde in Führung. Der junge Samardzic hatte herrlich auf Angelino durchgesteckt und der Spanier tanzte noch an Bielefelds Schlussmann Ortega vorbei, ehe er zum 1:0 einschob (29.).

Bis zur Pause fand die Arminia nicht mehr zum Schwung der ersten 20 Minuten, somit nahm Leipzig die knappe Führung mit in die Kabine.

Bielefeld verkürzt - Sörloth scheitert vom Punkt

Leipzigs Trainer Nagelsmann bracht zur zweiten Hälfte Nkunku und Konaté für Halstenberg und Upamecano. Die Rechnung ging auf, denn der gerade eingewechselte Nkunku stellte nach wenigen Sekunden auf 2:0 für die Hausherren, nachdem Pieper zu kurz auf Ortega gespielt und Olmo dazwischen gegangen war und den Ball zum Torschützen beförderte.

Damit war die Partie jedoch nicht entschieden, da Bielefeld energisch auf den Anschluss drängte, doch Yabo und Klos vergaben zunächst aus aussichtsreicher Position. als jedoch Sörloth die Entscheidung vom Elfmeterpunkt vergab und Klos kurz darauf den Anschluss für Bielefeld besorgte, ging die Arminia auf den Ausgleich (75.). Doch Leipzig rettete sich letztlich über die Zeit.

facebooktwitterreddit