90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Leihe plus Kaufoption: Köln-Verteidiger Jorge Meré vor Transfer zu Valencia

Jorge Mere
TF-Images/Getty Images

Jorge Meré, Innenverteidiger des 1. FC Köln, wird wohl in die spanische Heimat zurückkehren. Von dort wird berichtet, dass der 23-Jährige im Sommer zunächst leihweise zum FC Velancia wechseln wird. Anschließend sollen die Fledermäuse eine Kaufoption ziehen können.

In der Saison 2018/19, dem Aufstiegsjahr des 1. FC Köln in die 1. Bundesliga, galt Jorge Meré als großes Abwehr-Talent. Der heute 23-Jährige wurde oftmals als einer der besten Innenverteidiger der Liga beschrieben, sodass er bereits im letzten Sommer mit etwaigen Abschiedsgedanken konfrontiert wurde - der Spanier entschied sich allerdings zu bleiben, und verlor über die aktuelle Saison seinen Stammplatz. Beim Effzeh ist er in den Hintergrund geraten.

Stand er in der vergangenen Saison noch ganze 26 Mal in der Startelf, so kommt er bislang nur auf elf Einsätze, zudem stand er in lediglich fünf Liga-Partien von Beginn an auf dem Platz. Somit ist es nicht allzu überraschend, dass sich Meré einen Ortswechsel wünscht. Dieser soll, so die spanische Marca, nach Valencia gehen. So soll der Defensiv-Akteur zunächst für ein Jahr ausgeliehen werden, gültig ab dem Start der nächsten Spielzeit. Über eine an Einsatzzeiten geknüpfte Kaufoption soll Valencia dann ebenfalls verfügen.

Jorge Mere
Der Blick könnte nach Spanien wandern: Meré soll vor der Rückkehr stehen | TF-Images/Getty Images

Valencia-Coach Albert Celades wäre ein alter Bekannter Merés. Beide arbeiteten bereits in der U21-Nationalelf zusammen - als Resultat wurden beide 2017 zu Vize-Europameistern. Gute Erinnerungen also, die womöglich ein weiterer Aspekt wären, die für den Wechsel beziehungsweise die Leihe nach Spanien sprechen. So könnte die heimische Liga zum passenden Ort werden, um das eigene Potenzial und das vorhandene Talent wieder in den Vordergrund zu stellen.